Imagekampagne

Die Imagekampagne des deutschen Handwerks

Das deutsche Handwerk, das sind: 5,3 Millionen Beschäftigte, eine Million Betriebe und ein Jahresumsatz von 533 Milliarden Euro. Kaum ein Lebensbereich kann auf die Fertigkeiten und das Know-how von Handwerkerinnen und Handwerkern verzichten. Damit das auch in Zukunft so bleibt, richtet sich die Imagekampagne des Handwerks seit Mitte 2014 direkt an den Nachwuchs.

Ziele und Wirkung der Imagekampagne

Ziel der Imagekampagne ist es, die wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung der "Wirtschaftsmacht von nebenan" hervorzuheben und Jugendliche für eine handwerkliche Ausbildung zu begeistern. Das aktuelle Motto lautet:

"Die Zukunft ist unsere Baustelle."

Das spezielle Motto für die diesjährige Jugendansprache lautet:

"Ich habe was Besseres vor!"

Die Wirkung der Imagekampagne ist spürbar - dies zeigt die im Auftrag des Handwerks durchgeführte Forsa-Trendmessung. Während bei der ersten Umfrage 2008 36 Prozent der Bevölkerung das Handwerk wahrgenommen haben, berichten inzwischen schon weit mehr als 50 Prozent der Befragten, dass sie in der letzten Zeit über das Handwerk gehört oder gelesen haben. Gerade bei der jugendlichen Zielgruppe steigt die Wahrnehmung des Handwerks weiter an. Mit verschiedenen Impuls-Aktionen während des Jahres soll das Image des Handwerks als attraktiver Arbeitgeber gesteigert werden.



Wir sind Handwerker. Wir können das.

Bereits 2012 zeigte die Imagekampagne des Handwerks mit einem Video-Clip, was es alles kann. Nämlich DAS und DAS und DAS und DAS. und DAS alles mit Brahms!

Loading the player ...



Materialien und Info-Portale

Mit der Imagekampagne bietet sich für die rund 975.000 Einzelbetriebe und Organisationen wie Innungen, Fachverbänden, Kreishandwerkerschaften, Handwerkskammern, regionalen, föderalen und bundesweiten Dachverbänden,  die seltene Gelegenheit, mit einer gemeinsamen Stimme zu sprechen. Gemeinsame Unterlagen, gemeinsame Werbematerialien und ein gemeinsames Design verschaffen einem gemeinsamen Anliegen in der Öffentlichkeit mehr Überzeugungskraft als es örtlich begrenzte Aktivitäten könnten.

DIE zentrale Einstiegsseite zur Imagekampagne heißt handwerk.de. Hier finden Betriebe und Organisationen alle Neuheiten und alles Wissenswerte aus der Kampagne.

handwerk.de

 Alle Unterlagen und Produkte der Imagekampagne sind in einem einheitlichen Design gehalten. Dafür gibt es zahlreiche Vorlagen für Motive, Logos, Video- und Audiodateien. Außerdem können Sie sich vom Kugelschreiber über die Kaffeetasse bis zum Fahnentuch mit vielfältigen Werbemitteln ausstatten. Alle diese Materialien finden Sie hier:

Werbemittel-Shop

 Eine Unterseite des Werbemittel-Shops stellt übrigens einen Druckservice zur Verfügung:

 Druckportal

Einen Austausch über die Inhalte der Kampagne ermöglicht das Kampagnenforum; dort machen die Handwerksorganisationen alle Entwicklungen und Neuerungen öffentlich, die die gesamte Kampagne betreffen.

 Kampagnenforum

imagekampagne3
HWK

Gerd Kistenfeger

Leiter Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-253
Fax 0711 1657-858
gerd.kistenfeger--at--hwk-stuttgart.de