Der glamouröse Höhepunkt einer jeden Meisterfeier: Die Jungmeisterinnen und Jungmeister versammeln sich gemeinsam auf der Bühne des Festsaals.
KD Busch
Der glamouröse Höhepunkt einer jeden Meisterfeier: Die Jungmeisterinnen und Jungmeister versammeln sich gemeinsam auf der Bühne des Festsaals.

Alles Wichtige zur Meisterprüfung

Wer alle Voraussetzungen für die Zulassung erfüllt, kann Nägel mit Köpfen machen und sich für die Meisterprüfung anmelden. Die Prüfungskosten sind überschaubar, doch es gibt einige Formalitäten zu beachten.

Zulassung zur Meisterprüfung beantragen

Wo und in welchen Gewerken Sie in Deutschland eine Meisterprüfung ablegen können, können Sie in der Datenbank des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) recherchieren: 

Meisterprüfungsausschüsse

Für einen Antrag auf Zulassung zur Meisterprüfung benötigen wir eine Reihe von Unterlagen, die uns als Fotokopien vorliegen müssen. Deshalb genügt ein elektronisch ausgefülltes Antragsformular leider nicht. Über das nachfolgende Formular können Sie den Antrag auf Zulassung zur Meisterprüfung anfordern, den wir Ihnen umgehend per Post zusenden. Was Sie dem Formular alles beifügen müssen, erfahren Sie aus den begleitenden Unterlagen.

Bitte fordern Sie zunächst Ihr Antragsformular an:

Antrag auf Zulassung zur Meisterprüfung

Datenschutzrechtliche Hinweise

Um dieses Angebot der Handwerkskammer nutzen zu können, ist die Verarbeitung der dargestellten personenbezogenen Daten erforderlich. Die Daten werden elektronisch gespeichert und ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Nachricht verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

* Pflichtfeld

Die bestandene Prüfung wird durch das Meisterprüfungszeugnis dokumentiert. Zusätzlich erhalten alle Absolventen den eigentlichen Meisterbrief (Schmuckbrief). Überreicht wird er bei unserer jährlichen Meisterfeier.



Was kostet die Meisterprüfung?

Die Meisterprüfung im Handwerk umfasst vier Prüfungsteile. Für jeden davon fallen Prüfungsgebühren an, zu denen unter Umständen Kosten für den entstehenden Materialaufwand hinzukommen können. Kosten, die so manchen Interessenten davon abschrecken, sein Ziel tatsächlich zu verfolgen. Gerade im Fall der Meisterprüfung sind diese Aufwände aber eine ausgesprochen gute Investition in die eigene Zukunft. Denn die Kosten sind überschaubar.

Die vier Teile der Meisterprüfung können in beliebiger Reihenfolge durchlaufen werden. Die Prüfungsteile I und II sind auf das jeweilige Handwerk bezogen, die Teile III und IV haben für alle Berufe den gleichen Inhalt:

  • Teil I: Prüfung der meisterhaften Verrichtung der gebräuchlichen Arbeiten (Fachpraktische Prüfung)
  • Teil II: Prüfung der erforderlichen fachtheoretischen Kenntnisse (Fachtheoretische Prüfung)
  • Teil III: Prüfung der erforderlichen betriebswirtschaftlichen, kaufmännischen und rechtlichen Kenntnisse
  • Teil IV: Prüfung der erforderlichen berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse

Die Prüfungsgebühren für die Teile I bis IV sind für alle Handwerke gleich:

  • Teil I: 300,00 Euro
  • Teil II: 275,00 Euro
  • Teil III: 150,00 Euro
  • Teil IV: 150,00 Euro

Zusätzlich kann für die Abnahme der fachpraktischen Prüfung eine Sondergebühr erhoben werden. Sollte bei der Abnahme der Meisterprüfung (Teil I) Materialaufwand entstehen, werden Ihnen diese Kosten separat im Einladungsschreiben zur Prüfung mitgeteilt. Sondergebühr und Materialbeschaffungskosten sind von Handwerk zu Handwerk unterschiedlich hoch.

Meisterpruefung
Photographee.eu - Fotolia.com

Zu den Möglichkeiten einer Finanzierungsförderung beachten Sie bitte auch die Informationen zum Meister-BAföG .



Rechtsgrundlagen zur Meisterprüfung

Für die Meisterprüfung gelten die untenstehenden Gesetze und Verordnungen. Weitere Informationen finden Sie auf den entsprechenden Internetseiten des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Gesetz zur Ordnung des Handwerks (HwO)

Verordnung über das Meisterprüfungsberufsbild und über die Prüfungsanforderungen in den Teilen I und II der Meisterprüfung
Weitere Informationen zu den Verordnungen erhalten Sie hier nach Eingabe des Stichworts "Meisterprüfung"

Verordnung über die Meisterprüfung in den Teilen III und IV im Handwerk und in handwerksähnlichen Gewerben (Allgemeine Meisterprüfungsverordnung - AMVO)

Verordnung über das Zulassungs- und allgemeine Prüfungsverfahren für die Meisterprüfung im Handwerk und in handwerksähnlichen Gewerben (Meisterprüfungsverfahrensverordnung)



Sabine Barthel

Prüfungswesen

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-286
Fax 0711 1657-814
sabine.barthel--at--hwk-stuttgart.de

Claudia Bechtle

Prüfungswesen

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-214
Fax 0711 1657-814
claudia.bechtle--at--hwk-stuttgart.de

Julia-Mihajlovski3

Julia Mihajlovski

Teamleiterin Prüfungswesen

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-288
Fax 0711 1657-814
julia.mihajlovski--at--hwk-stuttgart.de

Britta Schmautz

Prüfungswesen

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-353
Fax 0711 1657-814
britta.schmautz--at--hwk-stuttgart.de