ehrenamt-teil1
HWK

Ehrenamt, Teil 1: Annette Hommel aus dem BBA

Was wäre das Handwerk ohne Ehrenamt? In unserer Serie stellen wir Menschen vor, deren Einsatz unerlässlich ist. Teil 1: Annette Hommel im BBA.

"Ich bin eher der Typ mitmachen"

Das Handwerk lebt davon, dass sich seine Unternehmer ehrenamtlich engagieren – in der Selbstverwaltung, im Prüfungswesen oder der Interessenvertretung. In unserer neuen Serie "Unbezahlbar – Ehrenamt im Handwerk" stellen wir Ihnen Ehrenamtsträger aus dem Handwerk vor, die über ihre Motivation sprechen und verraten, wie sie ihren Engagement mit Berufs- und Privatleben vereinbaren.

Den Startschuss unserer Serie gibt Friseurmeisterin Annette Hommel, die unter anderem im Berufsbildungsausschuss (BBA) aktiv ist. Bereits seit 1982 ist Hommel aus Herrenberg ehrenamtlich tätig: "Schon mein Vater war in der Innung aktiv. Als ich dann für den Gesellenprüfungsausschuss und zur Mitarbeit im Fachbeirat gefragt wurde, war für mich klar: Ich mache mit", erzählt sie von ihren Anfängen.

Heute ist die 57-jährige Obermeisterin der Friseurinnung Böblingen und Mitglied der Vollversammlung der Handwerkskammer. Dort bestimmt sie im Berufsbildungsausschuss mit über Ausbildungsordnungen, Projekte und Forderungen an die Politik.


 Was macht der Berufsbildungsausschuss?

Der Berufsbildungsausschuss (BBA) ist ein wichtiges ehrenamtliches Organ der Handwerkskammer. Seine Mitglieder werden über alle wichtigen Angelegenheiten der beruflichen Bildung unterrichtet und angehört. Dazu zählt alles, was von grundsätzlicher Bedeutung ist - zum Beispiel Prüfungsordnungen, die Überbetriebliche Ausbildung (ÜBA) oder verschiedene Weiterbildungsregelungen.

  Berufsbildungsausschuss

"Ich engagiere mich, weil mir die Zukunft meines Berufs am Herzen liegt und ich möchte, dass junge Leute in unserem Beruf eine Zukunft haben und ihn mit Liebe und Freude ausführen können.

Es wäre schön, wenn mehr junge Handwerker und Handwerkerinnen sich einbringen würden, sodass immer neue Energien und Ideen ins Handwerk kommen, sich was bewegt und das Handwerk wieder einen höheren Wert in der Gesellschaft bekommt."

Annette Hommel, Friseurmeisterin, Herrenberg

Annette-Hommel



Video: Annette Hommel im Porträt

Im Video berichtet Annette Hommel über ihr ehrenamtliches Engagement.

 Sie wollen selbst aktiv werden?

Ehrenamtliches Engagement ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für die Handwerksorganisationen, denn hier bringen Praktiker ihre Erfahrungen mit ein. Von ihren individuellen Stärken und Zielen profitieren neben allen Beschäftigten des Handwerks auch die gesamte Wirtschaft sowie der Staat und die Gesellschaft.

Viele Handwerkerinnen und Handwerker engagieren sich ehrenamtlich - zum Beispiel in unseren Gremien, in Prüfungausschüssen oder den Innungen und Kreishandwerkerschaften. Wenn auch Sie ein Ehrenamt übernehmen möchten, finden Sie auf unserer Sonderseite den passenden Ansprechpartner:

Ehrenamt übernehmen

 
Bernd-Stockburger

Dr. Bernd Stockburger

Geschäftsführer Berufliche Bildung

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-298
Fax 0711 1657-848
bernd.stockburger--at--hwk-stuttgart.de