News-Corona-Friseure-Neustart-2
HWK

Friseure: Was Sie in der Corona-Phase beachten müssen

Friseurbetriebe dürfen seit dem 4. Mai wieder öffnen. Hier finden Sie alle Informationen und praktische Materialien für einen reibungslosen "Neustart".

Zwei Regelungen gelten parallel

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg haben eine Corona-Verordnung für Friseurstudios und weitere Einrichtungen aus dem Gesundheitshandwerk veröffentlicht. Gemeinsam mit den Vorgaben der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege definiert sie den Rahmen für Friseurbetriebe. 

 Beide Dokumente können Sie in der blauen Box auf dieser Seite herunterladen.

 Für Betriebe ist wichtig, die verbindlichen Vorgaben aus beiden Regelungen umzusetzen.

Die Dokumente ergänzen denSARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard des Bundesarbeitsministeriums um branchenspezifische Vorgaben. Ziel ist es, das Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus für Inhaber, Beschäftigte und Kunden von Friseursalons bestmöglich zu reduzieren. 

 Auf ihrerFAQ-Seite beantwortet die BG wichtige Fragen zum Arbeitsschutz und zur Hygiene. 



Exit-Kit-A3-Plakat-Maennchen

 Wichtige Downloads auf einen Blick

Die Corona-Verordnung mit den Hygiene- und Schutzvorgaben für Friseurbetriebe finden Sie hier:

 Corona-Verordnung für Friseurbetriebe und weitere Gewerke (PDF)

Außerdem gelten diese Vorgaben der Berufsgenossenschaft:

 SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard für das Friseurhandwerk (PDF)

Bei der Erhebung der Kundendaten helfen dieses Infoblatt und eine praktische Vorlage:

Praktische Plakate für die Abstands- und Hygieneregeln finden Sie in unserem „Exit-Kit“:

Exit-Kit für Betriebe bestellen oder herunterladen



 Warum beide Regelungen gelten

Die Branchenstandards der BG sind für alle Betriebe verbindlich. Die Umsetzung ist mit Blick auf die Schutzpflicht des Arbeitgebers gegenüber Arbeitnehmern geboten. Wird der Schutz nicht gewährleistet, macht sich der Arbeitgeber ggf.  schadensersatzpflichtig. Je nach Schwere des Verstoßes sind Ordnungswidrigkeiten und Straftaten denkbar.

Die Corona-Verordnung für Friseurbetriebe ist auf die allgemeine Corona-Verordnung der Ministerien zurückzuführen. Die Einhaltung wird von den Ordnungsbehörden kontrolliert. Verstöße können mit Bußgeldern geahndet werden.

Dort, wo die Verordnung der Ministerien strenger ist als die der BG (z.B. bei der Qualität der den Beschäftigten zur Verfügung zu stellenden Masken oder des Verbots, mit dem Kunden zu sprechen), gilt der strengere Maßstab

Dort, wo die Verordnung keine Regelung trifft, füllen die Arbeitsschutzstandards die Lücke (z.B. beim Verbot der Bewirtung oder der Dokumentationspflicht).

Zu den verpflichtenden Maßnahmen gehören unter anderem:

Allgemeine Schutzmaßnahmen
  • Beschäftigte und Kundschaft mit Symptomen einer akuten respiratorischen Atemwegserkrankung oder Fieber dürfen den Friseursalon nicht betreten. Darauf ist bereits bei der Terminvergabe hinzuweisen.
  • Begleitpersonen im Friseursalon sind nicht zugelassen (Ausnahmen gelten z.B. für Kleinkinder).
Erhebung von Kundendaten
  • Es sind bestimmte Kundendaten zu erheben, damit Gesundheitsämter ggf. Infektionsketten nachverfolgen können. Weitere Informationen finden Siehier.
  • Eine Einwilligung der Kunden zur Weitergabe der Daten ans Gesundheitsamt ist nicht erforderlich.
  • Ein Infoblatt und eine Mustervorlage zur Erfassung der Daten finden Sie in der blauen Box auf dieser Seite.
Terminvergabe
  • Die Terminvergabe darf nur über elektronischen oder fernmündlichen Weg erfolgen.
  • Bei der Terminvergabe ist bereits der Kundenwunsch (z.B. Schneiden, Färben) abzuklären.
  • Die Terminvergabe hat so zu erfolgen, dass Verdichtungen in den Warte- und Dienstleistungsbereichen nicht entstehen und ein Abstand von mindestens 1,50 Metern eingehalten werden kann.
Abstand und Körperkontakt
  • Körperkontakt mit der Kundschaft (z. B. Händeschütteln, Umarmen) ist zu vermeiden.
  • Wo immer möglich, ist ein Abstand zu anderen Menschen von mindestens 1,50 Metern einzuhalten. Das gilt nicht für die Dauer der Friseurdienstleistung.
  • Für Personen ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr gilt dieMaskenpflicht. Für die Tätigkeiten an den Kunden sind den Beschäftigten Medizinische Mund-Nasen-Schutzmasken zur Verfügung zu stellen.  Eine Maskenpflicht besteht nicht, wenn sie aus medizinischen oder sonstigen zwingenden Gründen unzumutbar ist, z. B. bei einer Asthmaerkrankung.
  • Während der Tätigkeiten ist die Kommunikation mit der Kundschaft auf ein Minimum zu beschränken und darf nur mit Blickkontakt „über den Spiegel“ erfolgen.
  • Seit dem 11. Mai sind gesichtsnahe Dienstleistungen wie Bartpflege, Wimpern färben und Augenbrauen zupfen wieder gestattet.
  • Das Haarewaschen im Salon ist Pflicht. Auf das Föhnen sollte hingegen, wenn möglich, verzichtet werden.
Hygiene und Desinfektion
  • Allgemeine Hygieneregeln sind in besonderem Maße zu beachten.
  • Die Friseurräume müssen jederzeit während der Arbeitszeiten über ausreichend Frischluft verfügen. 
  • Eine ausreichende Anzahl an Handwaschgelegenheiten ist in der Nähe der Arbeitsplätze bereitzustellen.
  • Es ist sicherzustellen, dass Pausenräume oder -bereiche über leicht zu reinigende Oberflächen verfügen, die täglich gereinigt werden.
  • Friseurstühle sind vor der Benutzung durch den nächsten Kunden mit Seifenlauge zu reinigen.
  • Kunden müssen beim Betreten des Salons die Möglichkeit haben, ihre Hände zu desinfizieren.
  • Es sind ausschließlich Einweg-Papierhalskrausen zu verwenden, die danach zu entsorgen sind.
  • Die Friseurwerkzeuge sind nach jeder Bedienung zu desinfizieren.
Zahlungsabwicklung
  • Die Bezahlung sollte nach Möglichkeit ohne Bargeld erfolgen. Auf die bargeldlose Zahlungsmöglichkeit sollte hingewiesen werden.
  • Bei Barzahlung hat Geldübergabe über eine geeignete Vorrichtung oder Ablagefläche zu erfolgen.
Gefährdungsbeurteilung
  • Die Gefährdungsbeurteilung und die Unterweisungen sind mit Blick auf den Sonderfall einer Infektionsgefährdung durch das Corona-Virus zu ergänzen.
  • Aus der aktualisierten Gefährdungsbeurteilung sind geeignete Maßnahmen zur Reduzierung des Infektionsrisikos abzuleiten. 
  • Beschäftigte mit erhöhtem Risiko für einen schweren Verlauf einer Corona-Erkrankung können ggf. nur für bestimmte Tätigkeiten eingesetzt werden.
  • Für Schwangere gelten besondere Regelungen.

 Um die Schutzmaßnahmen einhalten zu können, benötigen Friseure Hygienebedarf in großen Mengen. Der Zentralverband bietet eine Angebotsübersicht.



 Was Kunden vor ihrem nächsten Friseurbesuch beachten sollten, zeigt dieDeutsche Handwerks Zeitung.



 Nutzen Sie zur Information Ihrer Kunden außerdem unsere praktische Textvorlage (s.u.).



News-Corona-Friseure-Neustart-3
HWK

Textvorlage: Informieren Sie Ihre Kunden vorab

Damit nicht nur Ihre Mitarbeiter, sondern auch Ihre Kunden die Hygienestandards einhalten, sollten Sie diese bereits vorab darauf hinweisen.

Wir bieten Ihnen dafür eine praktische Textvorlage, die Sie einfach für Ihren Salon personalisieren können. Binden Sie den Text zum Beispiel auf Ihrer Webseite und in den sozialen Medien ein oder versenden Sie ihn als E-Mail oder WhatsApp-Nachricht an Ihre Kunden:

Liebe Kundinnen und Kunden,

wir freuen uns, ab dem 4. / 5. Mai wieder persönlich für Sie da zu sein.

Für die Wiederöffnung von Friseursalons wurden strenge hygienische Standards definiert. So können wir das Infektionsrisiko für Sie und uns gleichermaßen senken. Wir bitten Sie daher um Ihre Mithilfe:

  • Da es keine Wartezonen geben wird, möchten wie Sie bitten, pünktlich zu Ihrem Termin zu erscheinen, um einen reibungslosen Ablauf garantieren zu können.
  • Auch bei uns gilt die Maskenpflicht. Bitte setzen Sie Ihre Maske bereits vor dem Betreten unseres Salons auf.
  • Wir sind verpflichtet, Ihre Haare zu waschen. Ihr Termin kann dadurch länger als normal dauern. Bitte planen Sie entsprechend Zeit ein.

Wir danken Ihnen schon vorab für Ihre Unterstützung und freuen uns, Sie wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Ihr Team von Betriebsname / Ihr Name

Kundenportal-Favoriten
Kolosov Konstantin - Fotolia.com