News-IT-Sicherheit-ZDH
Tran-Photography - Fotolia.com

Kooperation: Mehr IT-Sicherheit für das Handwerk

Um Handwerksbetrieben die Relevanz von IT-Sicherheit zu verdeutlichen und sie bei den entsprechenden Maßnahmen zu unterstützen, haben sich der ZDH und das BSI auf eine Kooperation verständigt. Lesen Sie hier, wie Sie davon profitieren.

Die Gefahr durch Cyberangriffe steigt

"Handwerksbetriebe sind heutzutage immer häufiger von Hackerangriffen, Schadsoftware oder anderen Cyberattacken betroffen. Die Schäden sind oft sehr kostspielig. Darum ist es wichtig, dass sich unsere Betriebe gegen solche Angriffe wappnen", weiß unser Digitalisierungsberater Thomas Gebhardt. Er steht Handwerksbetrieben bei allen Aspekten der Digitalisierung und IT-Sicherheit als Ansprechpartner zur Seite und begrüßt daher die neue Kooperation, die der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Mitte Oktober vereinbart haben.

Die Kooperation soll dazu beitragen, in Handwerksbetrieben das Bewusstsein für Gefahren im und aus dem virtuellen Raum zu schärfen.  Betriebe sollen außerdem dabei unterstützt werden, ihre IT-Sicherheit zu verbessern und präventiv Schutzmaßnahmen zu ergreifen, um auf Attacken vorbereitet zu sein.

ZDH und BSI wollen kontinuierlich Erfahrungen auszutauschen und gemeinsame Projekte im Bereich der IT-Sicherheit umzusetzen. Zu diesem Zweck soll eine Dialogplattform zum Informations- und Erfahrungsaustausch für Handwerksunternehmen geschaffen werden. Außerdem wollen ZDH und BSI gemeinsame Webinare und Präsenzveranstaltungen, Leitfäden, Informationsbroschüren, Erklärfilme wie auch Checklisten entwickeln.

Das vom BMWi geförderte und in der Handwerksorganisation verortete Kompetenzzentrum Digitales Handwerk wird hierbei eine wichtige Multiplikatorenfunktion in die Handwerkswirtschaft hinein wahrnehmen. Der ZDH wird außerdem der BSI-Allianz für Cyber-Sicherheit beitreten. Im Rahmen dieser Initiative wird der ZDH künftig insbesondere die mittelstandsspezifische Perspektive in den branchenübergreifenden Dialogprozess zur Cyber-Sicherheit einbringen.

News-Digitalisierungscheck-2
HWK



Fünf Tipps vom Experten

Peter Johnson von Schwartz Büro-Kommunikation beantwortet im Video diese fünf Fragen zum Thema IT-Sicherheit:

  • Welche Gefahren gibt es für die IT-Sicherheit eines Unternehmens?
  • Wie groß ist die Gefährdungslage spezielle für kleine und mittlere Unternehmen?
  • Woran merkt man überhaupt, dass man angegriffen oder ausgespäht wird?
  • Was kann ein Unternehmer tun, um sich vorbeugend gut abzusichern?
  • Macht Cloud Computing Sinn? Wenn ja, wie sollte man es angehen?

Thomas-Gebhardt-2

Thomas Gebhardt

Beauftragter für Innovation und Technologietransfer (BIT), Schwerpunkt Digitalisierung

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-208
Mobil 0174 1744252
thomas.gebhardt--at--hwk-stuttgart.de