Wir mischen uns ein

Unsere Stabsstelle Politik engagiert sich auf allen politischen Ebenen für das Handwerk und setzt sich dafür ein, dass die Region Stuttgart ein leistungsstarker Wirtschaftsraum bleibt. Lesen Sie hier, in welchen Bereichen wir politisch aktiv sind.

Politische Positionen entwickeln und nach außen tragen

Wir machen uns in Politik und Öffentlichkeit für die Interessen des Handwerks stark. Denn wir kennen die Menschen und die Betriebe, wissen von ihren Problemen und den Chancen in der Region Stuttgart . Deshalb können wir richtig und schnell reagieren. Das hilft nicht nur dem einzelnen Betrieb, sondern dem Handwerk insgesamt, seine Rolle als eigenständiger Wirtschaftszweig auch in Zukunft zu bewahren.

Damit sorgen wir für die Freiräume, die Sie als Unternehmer brauchen.

Unser Ziel ist es, politische Positionen zu entwickeln und nach außen zu tragen. Dafür müssen wir sowohl aktuelle politische Debatten verfolgen und in ihren Auswirkungen auf das Handwerk und die Kammer bewerten, als auch Standpunkte zu politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Grundsatzfragen entwickeln. Im Schulterschluss mit anderen wichtigen gesellschaftlichen Akteuren setzen wir uns zudem in Gremien - zum Beispiel in der Fachkräfteallianz Region Stuttgart - dafür ein, politische Weichenstellungen so zu setzen, dass die Region Stuttgart auch zukünftig ein leistungsstarker Wirtschaftsraum ist.

Politische-Positionen-Wir-mischen-uns-ein
Andrey Popov - Fotolia.com

Wir engagieren uns aber nicht nur regional, sondern auf allen politischen Ebenen für das Handwerk. Konkret geschieht das zum Beispiel in dieser Form:

  • Kommunen: Wir kümmern uns darum, dass einzelne Kommunen die Gewerbesteuer nicht zu weit in die Höhe schießen lassen.
  • Region: Wir weisen bei der Flächen- und Verkehrsplanung darauf hin, wie sehr das Handwerk auf eine gute Infrastruktur und Gewerbeflächen angewiesen ist.
  • Land: Wir machen der Landesregierung deutlich, wie gut oder schlecht ihre Bildungspolitik die Interessen des Mittelstands berücksichtigt.
  • Bund: Wir sensibiliseren den Bund dafür, seine Sozialgesetzgebung mit allen gesellschaftlichen Gruppen abzustimmen – also auch mit dem Handwerk.
  • EU: Wir kämpfen für den deutschen Meisterbrief und erklären immer wieder dessen Sonderstellung.

 Aktuelle Meldungen

Unsere politische Arbeit können Sie jederzeit im Bereich Aktuelle politische Meldungen und in unseren Pressenachrichten mitverfolgen.

 

Die inhaltlichen Schwerpunkte unserer politischen Arbeit

Politische-Positionen-Start-Bildung
HWK

Wir setzen uns für eine gute Ausstattung der Schulen und eine angemessene Lehrerversorgung ein. Außerdem zeigen wir Jugendlichen in der Berufsorientierungsphase die große Bandbreite an Handwerksberufen auf.

Bildung

Politische-Positionen-Start-Handwerk-2025
weerayut - Fotolia.com, Montage: HWK

Die sogenannten "Megatrends" sind für das Handwerk Chance und Herausforderung zugleich. Um deren Auswirkungen zu erforschen, wurde das Projekt "Dialog und Perspektive Handwerk 2025" ins Leben gerufen.

Handwerk 2025

Politische-Positionen-Start-Integration
HWK/Susanne Gnamm

Die Zuwanderung ist für das Handwerk Herausforderung und Chance zugleich. Wir unterstützen die Integration von Flüchtlingen mit verschiedenen Projekten und helfen Ihnen dabei, beruflich Fuß zu fassen.

Integration

Politische-Positionen-Start-JA-zum-Meister
ZDH

Der Meistertitel ist die Basis für den wirtschaftlichen Erfolg des deutschen Handwerks. Deshalb machen wir uns seit Jahren für den Erhalt des Meisterbriefs stark und wollen ihn als Erfolgsbeispiel in Europa etablieren.

JA zum Meister

Politische-Positionen-Start-Regionales
Stuttgart-Marketing GmbH / Achim Mende

Bei regionalpolitischen Themen ist es unser Ziel, die Wirtschaftsregion Stuttgart und ihr Handwerk langfristig zu stärken, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und damit Beschäftigung und Wohlstand zu sichern.

Regionales

Politische-Positionen-Start-Verkehr
Jürgen Fälchle - Fotolia.com

Lange Staus, Feinstaubalarm, Fahrverbote: Die Verkehrspolitik ist in der Region Stuttgart ein Reizthema und wirkt sich direkt auf die Handwerksbetriebe aus. Lesen Sie hier, was wir von der Stadt, Land und Bund fordern.

Verkehr

Video-Serie: "Was tut die Kammer für mich?" - Teil 49: Politische Interessenvertretung

Im Video zeigt Ihnen Julia Behne, wie die politische Interessenvertretung der Handwerkskammer in der Praxis funktioniert. Außerdem nimmt Sie unsere Expertin mit zu einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der IHK:

 

Julia Behne

Stabsstelle Politik

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-211
Fax 0711 1657-859
julia.behne--at--hwk-stuttgart.de

Gesine Kapelle-Schmid

Stabsstelle Politik

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-262
Fax 0711 1657-859
gesine.kapelle--at--hwk-stuttgart.de