Ausbildung-alsKauffrau-fuer-Bueromanagement
Susanne Gnamm

Ausbildung als Kaufmann/-frau für Büromanagement

Auf dieser Seite erfährst du alles, was du über die Ausbildung als Kaufmann/-frau für Büromanagement wissen musst.

Was macht ein/e Kaufmann/-frau für Büromanagement?

Damit das Handwerk wirklich goldenen Boden haben kann, ist auch dein Einsatz als Kaufmann/-frau für Büromanagement vonnöten. Denn wenn ein Betrieb auf vollen Touren laufen soll, dürfen wichtige Büroarbeiten nicht auf der Strecke bleiben. Sonst geht der Überblick verloren und damit - im schlimmsten Fall - auch der Erfolg.

Logo-azubiTV

In unserem Video verrät dir ein Auszubildender aus der Region Stuttgart mehr über die Ausbildung als Kaufmann/-frau für Büromanagement .

Die Arbeit zahlt sich aus

Während sich der Meister mit seinem Team um die fachlichen Belange des Betriebs kümmert, übernimmst du im Büro sozusagen die "Navigation". Als Kaufmann/-frau für Büromanagement schaffst du Klarheit über die Lage des Betriebs. Du sorgst dafür, dass Zahlen und Fakten über den aktuellen Stand der Dinge immer griffbereit sind: Einnahmen, Ausgaben, Produktionskosten, Löhne und Gehälter.



Reibungsloser Brief- und Zahlungsverkehr

Dazu kommen Terminüberwachung, Kostenrechnung, Kalkulation und die ganze Buchführung. Um solche Aufgaben übernehmen zu können, solltest du dich mit moderner Büro- und Kommunikationstechnik auskennen. Deine Tätigkeit fordert von dir zudem selbstständigen Einsatz, zum Beispiel bei der reibungslosen Abwicklung des Zahlungsverkehrs.



Auf Du und Du mit Kunden, Partner und Kollegen

Als Kaufmann/-frau für Büromanagement hast du die organisatorischen Fäden bestens in der Hand. Denn die Verwaltung eines Unternehmens umfasst ein breites Spektrum an Aufgaben. Du empfängst zum Beispiel Besucher, bereitest Besprechungen vor oder betreust den Postein- und -ausgang. Du hast den Überblick über Termine, die Urlaubszeiten der Mitarbeiter und verwaltest auch das gesamte Büromaterial. Und wenn Tagungen oder Seminare angesetzt sind, bist du auch die helfende Hand - wie du eben auch generell die "rechte Hand" des Managements bist.



Ausbildungsinhalte und Qualifikationen

Die Ausbildung ist gekennzeichnet durch Büro- und Geschäftsprozesse, die kaufmännische und bürowirtschaftliche Pflichtqualifikationen abdecken. Hinzu kommen zwei von insgesamt zehn Wahlqualifikationen, für die sich die Auszubildenden selbst entscheiden könne. Angeboten werden folgende Inhalte:

  • Auftragssteuerung und -koordination
  • kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • kaufmännische Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen
  • Einkauf und Logistik
  • Marketing und Vertrieb
  • Personalwirtschaft
  • Assistenz und Sekretariat
  • Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement
  • Verwaltung und Recht
  • öffentliche Finanzwirtschaft

Ausbildungsdauer & Prüfungen

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Prüfungen:
    Die Abschlussprüfung erfolgt in zwei Teilen als "gestreckte Abschlussprüfung". Anstatt der klassischen Zwischenprüfung erfolgt zur Mitte der Ausbildung der erste Teil der Abschlussprüfung. Er umfasst Inhalte der ersten fünfzehn Ausbildungsmonate.
    Der zweite Prüfungsteil kann einen besonderen Praxisbezug herstellen. Er bietet den Auszubildenden die Möglichkeit, einen selbst erarbeiteten Report zum Ausgangspunkt für ein Fachgespräch zu machen. Alternativ ist auch die gängige Variante mit Fachaufgaben, die vom Prüfungsausschuss gestellt werden, möglich.