Titelbild-Felix
STEFFENMUELLERFOTOGRAFIE

So gelingt Ihre Betriebsübernahme

Erleichtern Sie sich Ihren Start in die Selbstständigkeit im Handwerk durch die Übernahme eines Betriebs oder durch eine Beteiligung. Unsere Berater zeigen Ihnen, worauf Sie achten sollten.

 Chancen und Risiken sorgfältig abwägen

Sind Sie sich der vielen Aspekte einer Betriebsübernahme bewusst? Diese möglichen Vor- und Nachteile helfen Ihnen dabei, es herauszufinden:



 Mögliche Vorteile einer Betriebsübernahme

  • vorhandener Kundenstamm
  • eingearbeitetes Mitarbeiterteam
  • zweckentsprechende Werkstatträume
  • vorhandenes Betriebsinventar
  • hoher Bekanntheitsgrad des Handwerksbetriebs
  • positives Image des Handwerksbetriebs
  • Unterstützung durch den Vorgänger bei Bedarf
  • Vorhandener Kontakte zu Banken, Lieferanten und Kooperationspartnern
  • Vorhandene Wirtschaftszahlen des Vorgängers für die Planung

 Mögliche Nachteile einer Betriebsübernahme

  • Pflicht zur Übernahme bestehender Arbeitsverhältnisse
  • veraltetete Maschinen und Einrichtung
  • Kunden, die Geschäftsbeziehungen nicht fortsetzen
  • fehlende Akzeptanz bei den Mitarbeitern
  • fehlende baurechtliche Voraussetzungen zur Erweiterung des Betriebs
  • zu hoher Kaufpreis
  • Haftung für betriebsbedingte Steuern und Gewährleistungsansprüche
  • Haftung für betriebliche Verbindlichkeiten
  • Mögliche behördliche Auflagen

 Übernehmerinnen und Übernehmer gesucht!

Sie wollen einen Handwerksbetrieb übernehmen – wissen aber nicht, wo Sie den passenden Betrieb finden? Ganz einfach: Unsere Betriebsbörsen bringen Übergeber und Übernehmer zusammen!

zu den Betriebsbörsen

Auch im Rahmen des Nachfolgenetzwerks „Offensive Unternehmertum“ stehen unsere Expertinnen Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite:

zum Nachfolgenetzwerk



titelbild-kiefer
STEFFENMUELLERFOTOGRAFIE

 


 Worauf es ankommt: Das Kennenlernen

Nehmen Sie sich Zeit, Ihr Vorhaben zu prüfen und den Betrieb aus verschiedenen Perspektiven kennenzulernen:



 Persönliche Motivation 

  • Warum wollen Sie sich selbstständig machen?
  • Warum wollen Sie diesen Betrieb übernehmen?
  • Was erhoffen Sie sich von der Übernahme?
  • Was sind Ihre unternehmerischen Ziele?
  • Warum will der bisherige Unternehmer den Betrieb übergeben?
  • Wann wollen Sie ihn übernehmen?


 Größe des Unternehmens

  • Wie viele Mitarbeiter werden beschäftigt?
  • Wie groß ist der Kundenstamm?
  • Wie hoch ist der Umsatz im Jahr?
  • Wie hoch ist der jährliche Gewinn?
  • Wie stark hat sich der Betrieb in den letzten Jahren vergrößert/verkleinert?
  • Wer gehört zur Kundenzielgruppe?


 Marktsituation

  • Wo liegen die Geschäftsräume?
  • In welchem Umkreis gibt es wie viele Wettbewerber?
  • Was hebt das Unternehmen gegenüber den Wettbewerbern hervor?
  • In welchen Punkten sind die Konkurrenten besser?
  • Wie wirkt das Erscheinungsbild des Betriebs nach außen und innen?
  • Was für einen Ruf hat das Unternehmen?


 Mitarbeiter

  • Wie ist die Betriebszugehörigkeit und Altersstruktur der Mitarbeiter?
  • Über welche Qualifikationen verfügen die Mitarbeiter?
  • Wie viele haben einen Meistertitel, den Gesellenbrief oder eine Weiterbildung zum Techniker?
  • Wie viele Mitarbeiter sind Quereinsteiger oder Aushilfen?
  • Wie viele Mitarbeiter befinden sich aktuell in der Ausbildung?


gruenderserie-lorenzo2
STEFFENMUELLERFOTOGRAFIE



 Atmosphäre und Organisation

  • Wie ist der Umgang zwischen den Mitarbeitern untereinander? 
  • Wie ist der Umgang zwischen Chef und seinen Mitarbeitern?
  • Wie ist der Betrieb organisatorisch aufgestellt?
  • Wie sind die Räumlichkeiten organisiert?
  • Welche Ordnung herrscht in den Räumlichkeiten?
  • Wer ist Eigentümer von Grundstück und Gebäude?

 Fazit

Lernen Sie den Betrieb und die Mitarbeiter kennen, um beurteilen zu können, ob Sie ihn übernehmen möchten. Achten Sie darauf, dass das Vorhaben solide finanziert ist. Der Kaufpreis muss aus den zukünftigen Gewinnen bezahlt werden.



 Kostenfreie Beratung für Handwerksbetriebe

Unsere betriebswirtschaftlichen Berater begleiten und beraten Sie kostenlos bei der Betriebsübernahme.

Die Beratung wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags und vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg.

Logo-Ministerium-fuer-Wirtschaft-und-Energie



Logo-Ministerium-Wirtschaft-Arbeit-Tourismus



Margitta-Burkhardt

Margitta Burkhardt

Betriebswirtschaftliche Beraterin (Kreis Göppingen)

Stuttgarter Straße 75
73033 Göppingen
Tel. 0711 1657-215
Mobil 0162 4212061
margitta.burkhardt--at--hwk-stuttgart.de

Clemens-Frobeen

Clemens Frobeen

Betriebswirtschaftlicher Berater (Kreis Ludwigsburg)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-269
Mobil 0152 22807552
clemens.frobeen--at--hwk-stuttgart.de

Gabriele-Hanisch

Gabriele Hanisch

Betriebswirtschaftliche Beraterin (Landkreis Rems-Murr)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-216
Mobil 0172 7223206
Fax 0711 1657-864
gabriele.hanisch--at--hwk-stuttgart.de

Johannes-Klemann

Johannes Klemann

Betriebswirtschaftlicher Berater (Kreis Esslingen)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-270
Mobil 0162 4208403
Fax 0711 1657-864
johannes.klemann--at--hwk-stuttgart.de

Stefan-Maier

Stefan Maier

Betriebswirtschaftlicher Berater (Kreis Böblingen)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-275
Mobil 0162 4209461
Fax 0711 1657-864
stefan.maier--at--hwk-stuttgart.de

Christian-Sieger

Christian Sieger

Betriebswirtschaftlicher Berater (Stadtkreis Stuttgart)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-247
Mobil 0162 4212192
Fax 0711 1657 864
christian.sieger--at--hwk-stuttgart.de