News-Betriebsnachfolge-2018
STEFFENMUELLERFOTOGRAFIE

So gelingt Ihre Betriebsübergabe

Einen Handwerksbetrieb zu übergeben, ist eine komplexe Angelegenheit und sollte gut vorbereitet sein. Unsere Berater begleiten Sie bei der Betriebsnachfolge und zeigen, worauf Sie achten sollten.

 Voraussetzungen für eine erfolgreiche Übergabe

Eine optimale Übergangslösung berücksichtigt sowohl betriebswirtschaftliche als auch persönliche Ziele:

  • die langfristige Sicherung des Betriebs
  • den Erhalt der Arbeitsplätze
  • die Sicherung Ihrer Altersversorgung
  • eine umfassende Erbregelung und
  • die Optimierung der Steuerbelastung.

Grundsätzlich gilt aber: Jeder Betrieb ist anders.

Daher kann keine Übergabe nach dem Muster einer anderen verlaufen. Trotzdem gibt es einige generelle Punkte, die stets erfüllt sein sollten, damit Ihre Übergabe gute Aussichten auf Erfolg hat:

  • ein wirtschaftlich rentabler und wettbewerbsfähiger Betrieb
  • ein rechtzeitig ausgewählter, vorbereiteter und qualifizierter Nachfolger
  • eine vom Betrieb unabhängige Altersversorgung für den Noch-Eigentümer
  • eine umfassende Erbregelung
  • ausreichend Zeit

 Beginnen Sie mit der Planung der Betriebsnachfolge am besten drei bis fünf Jahre im Voraus – und machen Sie sich Gedanken über die Fragen, die wir Ihnen nachfolgend auflisten.

 Unsere betriebswirtschaftlichen Berater bieten Ihnen bei der Betriebsübergabe gern Hilfestellung. Die Kontaktdaten finden Sie am Ende der Seite.



Betriebswirtschaft-Betriebsnachfolge-Betriebsuebergabe
Kzenon - stock.adobe.com



 Diese Fragen sollten Sie rechtzeitig klären

Beschäftigen Sie sich bereits im Vorfeld Ihrer Betriebsübergabe intensiv mit diesen wichtigen Fragen:

  • Wer soll Ihren Betrieb übernehmen?
  • Wann wollen Sie Ihren Betrieb übergeben?
  • Soll der gesamte Betrieb oder sollen nur einzelne Bereiche übergeben werden?
  • Soll der Betrieb schrittweise übertragen werden?
  • Wie sind die Eigentumsverhältnisse im Unternehmen? Wem gehört was?
  • Wie ist die wirtschaftliche Situation Ihres Betriebes?
  • Welche Rechtsform hat Ihr Betrieb – ist er im Handelsregister eingetragen?
  • Ist die Altersversorgung unabhängig vom Betrieb geregelt?

  Unsere Betriebsbörsen

Unsere Betriebsbörsen bringen Übergeber und Übernehmer aus dem Handwerk zusammen. 

Beide Seiten können kostenfrei nach Angeboten und Nachfragen suchen und selbst entsprechende Inserate einstellen:

 zu den Betriebsbörsen





 Die Möglichkeiten der Betriebsübergabe

Mehr zu den Möglichkeiten der Betriebsübergabe erfahren Sie am besten in einer persönlichen Beratung.

Die Kontaktdaten unserer Ansprechpartner finden Sie am Ende der Seite.

Beteiligung des Nachfolgers

Durch eine Beteiligung des Nachfolgers an Ihrem Betrieb kann die Übergabe in Etappen erfolgen. Die verschiedenen Beteiligungsmöglichkeiten sollten Sie sorgfältig unter Berücksichtigung der persönlichen und betrieblichen Verhältnisse prüfen. Die daraus resultierende Rechtsform und Firmenkonstruktion sollte überschaubar bleiben: Je komplizierter die Konstruktion ist, desto teurer wird sie meist.

Verpachtung des Betriebs

Die Verpachtung Ihres Handwerksbetriebs bietet Ihnen die Möglichkeit, Eigentümer der Vermögenswerte zu bleiben und Ihr Unternehmen trotzdem zu übergeben. Allerdings stellt die Verpachtung lediglich eine Übergangslösung dar. Achten Sie darauf, dass im Pachtvertrag eine so genannte Konkurrenzklausel eingebaut wird. So verhindern Sie, dass der Pächter einen eigenen Betrieb aufbaut und Ihren Betrieb gefährdet.

Schenkung des Betriebs (unentgeltliche Betriebsübergabe)

Möchten Sie Ihren Betrieb unentgeltlich übertragen, sollten Sie auf steuerliche Details achten und unterscheiden, ob er mit oder ohne Gegenleistung (z.B. einer Versorgungsrente) übertragen wird. 

Verkauf des Betriebs (entgeltliche Betriebsübergabe)  

Übersteigt der Kaufpreis für Ihren Betrieb den in der Bilanz ausgewiesenen Buchwert, entsteht ein Veräußerungsgewinn. Er unterliegt der Einkommensteuer.

 Moderation für Unternehmensnachfolge

Bei einer Betriebsübergabe gilt es, neben einer Vielzahl an rechtlichen, steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Aspekten auch die emotionale und psychologische Seite zu beachten.

Für Übergeber und Nachfolger ist dieses komplexe Thema sehr bewegend und meist Neuland. Genau hier setzt das ESF-geförderte Projekt Moderation für Unternehmensnachfolge mit seinem Beratungsangebot an.

Unser Moderator...

  • sensibilisiert Betriebsinhaber und Existenzgründer für die Problematik der Unternehmensnachfolge,
  • führt Einzelgespräche mit potenziellen Übergebern und Übernehmern,
  • vermittelt Gesprächspartner an unsere fachlich zuständigen Betriebsberater,
  • vermittelt und „matcht“ Betriebe durch die Betriebsbörse,
  • moderiert Unternehmensnachfolgen in der Region Stuttgart und
  • hält Vorträge und führt Veranstaltungen zu diesem Thema durch.

 Außerdem kümmert sich unser Moderator um den Aufbau von Netzwerken mit Organisationen und Personen, die für die Bewältigung des Generationswechsels im Handwerk wichtig sind.



 Ihr Ansprechpartner

Thomas-Schmitt

Thomas Schmitt
Moderator Unternehmensnachfolge

Tel. 0711 1657-210
Mobil 0172 7156350
Fax 0711 1657-864
thomas.schmitt--at--hwk-stuttgart.de



 Fünf Tipps vom Steuerberater

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

 Fünf Tipps vom Rechtsanwalt

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Margitta-Burkhardt

Margitta Burkhardt

Betriebswirtschaftliche Beraterin (Kreis Göppingen)

Stuttgarter Straße 75
73033 Göppingen
Tel. 0711 1657-215
Mobil 0162 4212061
margitta.burkhardt--at--hwk-stuttgart.de

Clemens-Frobeen

Clemens Frobeen

Betriebswirtschaftlicher Berater (Kreis Ludwigsburg)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-269
Mobil 0152 22807552
clemens.frobeen--at--hwk-stuttgart.de

Gabriele-Hanisch

Gabriele Hanisch

Betriebswirtschaftliche Beraterin (Landkreis Rems-Murr)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-216
Mobil 0172 7223206
Fax 0711 1657-864
gabriele.hanisch--at--hwk-stuttgart.de

Johannes-Klemann

Johannes Klemann

Betriebswirtschaftlicher Berater (Kreis Esslingen)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-270
Mobil 0162 4208403
Fax 0711 1657-864
johannes.klemann--at--hwk-stuttgart.de

Stefan-Maier

Stefan Maier

Betriebswirtschaftlicher Berater (Kreis Böblingen)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-275
Mobil 0162 4209461
Fax 0711 1657-864
stefan.maier--at--hwk-stuttgart.de

Thomas-Schmitt

Thomas Schmitt

Moderator Unternehmensnachfolge

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-210
Mobil 0172 7156350
Fax 0711 1657-864
thomas.schmitt--at--hwk-stuttgart.de

Christian-Sieger

Christian Sieger

Betriebswirtschaftlicher Berater (Stadtkreis Stuttgart)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-247
Mobil 0162 4212192
Fax 0711 1657 864
christian.sieger--at--hwk-stuttgart.de