Serie-Digitalisierung-6-IT-Sicherheit-und-Datenschutz
adam121 - Fotolia.com, Montage: HWK

Digitalisierung: IT-Sicherheit und Datenschutz

In der sechsten Folge unserer Serie zur Digitalisierung zeigen wir Ihnen, wie Sie in Sachen Datenschutz und IT-Sicherheit auf der sicheren Seite sind.

Sicher unterwegs auf anspruchsvollem Terrain

Die Vernetzung von Verwaltung und Produktion, private Mitarbeitergeräte sowie die immer einfachere Nutzung großer Datenmengen bieten auch in kleineren Unternehmen Angriffsflächen für Cyber-Kriminelle. Spätestens 2018 kommen mit der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung zudem strengere und konkretere Vorgaben auf Unternehmen zu. Die IT-Sicherheit ist ein anspruchsvolles Feld, das Betriebe kaum ohne professionelle Hilfe stemmen können.



Welche Gefährdungen gibt es?

  • Trojaner und Viren: Durch Öffnen von unseriösen E-Mails, dem Anklicken von Links oder dem Download von Software können Viren und Trojaner die IT lahmlegen. Sogenannte Ransomware macht die Systeme erst durch Zahlung eines "Lösegelds" wieder nutzbar. Auch das Abgreifen von Daten ist möglich.
  • Unverschlüsselte E-Mails: Die Inhalte von nicht verschlüsselter elektronischer Post kann durch Cyber-Kriminelle abgefangen werden, sensible Daten gelangen unter Umständen in die falschen Hände.
  • Phishing: Über gefälschte Kundenportale und den E-Mail-Aufruf seine Daten zu verifizieren, können Passwörter zu Nutzerkonten abgegriffen werden. Gerade bei mobilen Geräten kann das auch ohne das Eingeben in ein gefälschtes Portal, sondern sogar über das "Abfilmen" des Displays erfolgen.
  • DoS-/DDoS-Angriff: "Denial of Service" bezeichnet das gezielte Überlasten eines Internetdienstes (z.B. Online-Shop) durch eine Anfragenflut. Dies kann zur gezielten Geschäftsschädigung eingesetzt werden.

Wie kann ich mich schützen?

  • Verantwortlichkeiten definieren: Legen Sie einen Sicherheitsverantwortlichen oder eine Taskforce fest, die alle Maßnahmen zentral steuert.
  • Schwachstellen identifizieren: Finden Sie heraus, wo die Schwachstellen in Ihren Systemen liegen. Ein sogenannter Penetrationstest ist die Grundlage für weitere Schutzmaßnahmen.
  • Virenscanner und Firewalls: Ein Grundschutz mit aktuellen Virenscannern, Firewalls und regelmäßigen Software-Updates sollte bereits jetzt zum Standard gehören.
  • Schulungen: Schulen Sie Ihre Mitarbeiter hinsichtlich des Öffnens von E-Mails, des Einsatzes von Passwörtern und der Nutzung von mobilen Geräten.
  • Verschlüsselung: Verschlüsseln Sie kritische Daten und weisen Sie verschiedene Zugriffsrechte zu. Immer nach dem Motto: So viel wie nötig, so wenig wie möglich.
  • Dienstleister: Klären Sie eindeutig, welche Aufgaben Sie und welche Ihr IT-Dienstleister in Sachen Sicherheit übernimmt.

Checklisten für das Handwerk  

Von der Anti-Viren-Software bis zum richtigen Umgang mit Passwörtern gibt es für jeden konkreten Fall eine Vielzahl von Handlungsempfehlungen. Wir haben eine auf das Handwerk zugeschnittene Auswahl an Leitfäden, Checklisten und Beispielfällen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnologie zusammengestellt

zu den Checklisten

 

Symbolbild: Checkliste zweölf Erfolgsfaktoren für Existenzgründer
Peter Atkins - Fotolia.com

Video: Interview mit Datenschutz-Experte Christian Volkmer

Ein zentraler Aspekt bei der IT-Sicherheit ist der Datenschutz. Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung wird sich auf nahezu alle Handwerksbetriebe auswirken. Wir haben uns mit dem Datenschutz-Experten Christian Volkmer vom Projekt 29 darüber unterhalten, welche Auswirkungen die Verordnung hat und was Sie schon jetzt konkret tun müssen.

 

Alle Serienbeiträge auf einen Blick

Hier finden Sie alle Beiträge aus unserer Serie "Digitalisierung? Was geht mich das an?" im Überblick:

Archiv: Serie "Digitalisierung? Was geht mich das an?"

Außerdem empfehlen wir Ihnen unsere Serie "Was tut die Kammer für mich?", in der wir über 50 unserer kostenfreien Dienstleistungen für Handwerksbetriebe vorstellen:

Archiv: Serie "Was tut die Kammer für mich?"

Serie-Digitalisierung-0-Uebersicht-klein
adam121 - Fotolia.com, Montage: HWK

 
Thomas-Gebhardt-2

Thomas Gebhardt

Berater für Digitalisierung

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart