News-Meisterprämie-2
HWK

Meisterprämie: Das fordert das Handwerk

Wir fordern die rasche Einführung einer Meisterprämie in Baden-Württemberg von mindestens 1.500 Euro.

Gleichstellung von akademischer und beruflicher Bildung

Der Meistertitel ist ein weltweit anerkannter Qualifikationsnachweis, der dem Abschluss des Bachelors gleichgestellt ist. Das Studieren und Ablegen von Prüfungen an Fachhochschulen und Universitäten ist gebührenfrei – die Ausbildung zum Meister hingegen kostet mehrere Tausend Euro.

Das Handwerk fordert deshalb eine Förderung der Meisterausbildung in Baden-Württemberg – das wäre ein nachhaltiger Beitrag zur Steigerung der Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Ausbildung.

Im Wettbewerb mit anderen Bundesländern wie Bayern und Niedersachsen, in denen bereits eine Meisterprämie gewährt wird, kämpfen wir auf politischer Ebene dafür, dass auch Baden-Württemberg einen finanziellen Bonus gewährt.

Eine Prämie in Höhe von 1.500 Euro wäre ein klares Signal, dass es die Landesregierung mit der Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Ausbildung und der Anerkennung von Leistungsträgern ernst meint.

News-Rueckblick-Meisterfeier-2019-2
KD Busch

Rainer Reichhold im Kurzinterview

Rainer Reichhold, Präsident der Handwerkskammer Region Stuttgart, beantwortet im Video-Interview folgende Fragen:

  • Wie will das Handwerk die akademische und berufliche Bildung gleichstellen?
  • Was fordert das Handwerk noch?

Julia-Behne-2

Julia Behne

Stabsstelle Politik

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-211
Mobil 0173 9760241
Fax 0711 1657-859
julia.behne--at--hwk-stuttgart.de