Symbolbild: Umweltmanagement
Ingo Bartussek - Fotolia.com, EMAS - Montage: HwK

Umweltmanagement mit EMAS

Auch kleine und mittlere Betriebe sind immer stärker gezwungen, die Einhaltung von Umweltstandards nachzuweisen. Mit der Teilnahme am Umweltmanagementsystem EMAS ist dies möglich. Darüber hinaus können Kosten eingespart und das Haftungsrisiko gemindert werden.

Was ist EMAS?

EMAS ist das Kürzel für "Eco-Management and Audit Scheme" und bezeichnet ein freiwilliges betriebliches Umweltmanagementsystem. Das unter seinem früheren Namen "EG-Öko-Audit" bekannte System dient der Bewertung und kontinuierlichen Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes sowie der Unterrichtung der Öffentlichkeit. Nach der Registrierung als EMAS-Betrieb darf standortbezogen mit einem EU-einheitlichen Zeichen geworben werden.



Geeignete Instrumente für Klein- und Kleinstbetriebe

Bei einer zunehmend global agierenden Wirtschaft und einem europäischen Gemeinschaftsmarkt sind oft auch kleine und mittlere Handwerksbetriebe auf Druck ihrer Kunden und Zulieferer gezwungen, die Einhaltung von Umweltstandards nachzuweisen. Auf der anderen Seite kann der Unternehmer mit einer Teilnahme an EMAS seine Eigenverantwortung zum Umweltschutz wirksam demonstrieren und außerdem gegenüber Kunden, Banken, Versicherungen, Behörden und Öffentlichkeit an Vertrauen gewinnen. Nebenher spart er Kosten und vermindert sein Haftungsrisiko.

EMAS richtet sich auch an kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Da Einführung und Umsetzung eines Umweltmanagementsystems mit Aufwand verbunden sind, benötigen kleine und Kleinstunternehmen speziell auf sie zugeschnittene Informationen und Methoden. Bewährte Instrumente sind EMAS-Konvois, bei denen Betriebe in kleinen Gruppen gemeinsam zum Umweltmanagement geführt werden, sowie die EMASeasy-Methode, die auf einer schlanken, visuellen Darstellung und Integration der EMAS-Anforderungen beruht.

Unser Umweltberater hilft bei der Wahl der individuell auf den Betrieb zugeschnittenen Methode und vermittelt Anbieter von Modellprojekten.



EMAS und ISO 14001

Neben dem europäischen EMAS-System können Unternehmen für ein weltweit gültiges Umweltmanagementsystem auch auf die ISO-Norm 14001 zurückgreifen. Da EMAS inhaltlich auf die Norm Bezug nimmt, sind mit einem gültigen EMAS-System automatisch die Anforderungen der ISO 14001 erfüllt. Umgekehrt kann bei einem bestehenden ISO-Zertifikat einfacher auf EMAS aufgesattelt werden, weil der Gutachter lediglich die in der internationalen Norm nicht enthaltenen Elemente wie zum Beispiel die veröffentlichte Umwelterklärung prüfen muss.

Manfred-Kleinbielen
Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-255
Fax 0711 1657-864
manfred.kleinbielen--at--hwk-stuttgart.de