Was-tut-die-Kammer-fuer-mich-Teil-21-Imagekampagne
dbunn - Fotolia.com, Montage: HWK

Video-Serie: "Was tut die Kammer für mich?" - Teil 21: Imagekampagne

In der Serie "Was tut die Kammer für mich?" stellen wir Ihnen regelmäßig unsere kostenlosen Service-Angebote vor. In Folge 21 erklärt unser Pressesprecher und Kampagnenbeauftragter Gerd Kistenfeger, wie die Kammer an der Imagekampagne des Handwerks mitwirkt und wie Betriebe sie für die eigene Werbung nutzen können.



Das Motto: "Die Wirtschaftsmacht. Von Nebenan."

Ob mit Kino-Spots, Plakaten oder Werbeartikeln - die Imagekampagne des Handwerks steigert seit 2010 die öffentliche Präsenz der "Wirtschaftsmacht von nebenan". Gemeinsam mit den Kollegen der anderen Kammern in Deutschland und dem ZDH arbeitet Gerd Kistenfeger an Inhalten und Maßnahmen der Kampagne mit und setzt sie in der Region Stuttgart um. "Durch den bundesweit einheitlichen Look erzielen wir mit den verschiedenen Maßnahmen eine viel höhere Wirkung", betont er.

Seit dem ersten Aufschlag der Kampagne vor fünf Jahren hat sich einiges verändert: "Aufgrund der sinkenden Azubi-Zahlen haben wir uns entschieden, die Kampagne stärker am Nachwuchs auszurichten." Auch der starke regionale Charakter des Handwerks und die Leidenschaft, mit der es ausgeführt wird, wurden integriert. Dabei entstanden Aktionen wie Abklatschen! Hol dir meinen Job oder die Kette der Leidenschaft .

"Als sehr hilfreich empfinde ich, dass die Betriebe viele Werbemittel selbst gestalten können", weist Kistenfeger auf den Werbemittelshop hin. Hier können Motive, Slogans und Formate individuell zusammengestellt und mit dem eigenen Logo und Ort versehen werden - die druckreife PDF-Datei ist kostenlos downloadbar. Sogar das Design der beliebten Handwerksbriefmarke kann selbst zusammengestellt werden.



Reichenbacher Betrieb profitiert von der Strahlkraft

Ein Betrieb, der schon seit Jahren auf die Strahlkraft der Kampagne setzt, ist die Hermann Mahr GmbH Heizung & Sanitär in Reichenbach an der Fils. "Die Imagekampagne wird von uns und unseren Kunden sehr positiv aufgefasst", berichtet Geschäftsführer Alexander Mahr. "Unsere Kunden erzählen uns immer wieder von den Werbespots, Plakaten und Aufklebern, die sie entdecken." Für die Firma selbst spielen die Produkte aus der Kampagne eine wichtige Rolle im Marketing. "Wir nutzen Fahnen, Aufkleber, Taschen, Roll-Ups und viele weitere Materialien, die für einen Aha-Effekt sorgen."

Als besonders gelungen bezeichnet Mahr die Gestaltung und Bedienbarkeit des Werbemittelshops. "Wir waren gerade im Vergleich zu anderen Bestellportalen wirklich positiv überrascht. Es war sehr einfach, die Produkte zu individualisieren und zu bestellen." Auch eine andere Aktion der Imagekampagne weiß der Jungunternehmer zu schätzen: "Der Tag des Handwerks ist für uns jährlich ein tolles Ereignis. Vor zwei Jahren haben wir zum Beispiel die Betriebsgebäudeeröffnung in diesem Rahmen abgehalten. Dabei ist in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer sogar ein eigener Imagefilm enstanden, der für uns in der Öffentlichkeitsarbeit sehr wertvoll war."

Mehr Informationen zur Imagekampagne gibt Gerd Kistenfeger im Video. Außerdem sehen Sie, wie Alexander Mahr und sein Team die Materialien im Arbeitsalltag nutzen.



Loading the player ...

"Was tut die Kammer für mich?" - Alle Video-Beiträge auf einen Blick

Alle bisher erschienen Beiträge, in denen wir Ihnen in kurzen Videoclips unsere kostenfreien Beratungsleistungen vorstellen, finden Sie in unserem Video-Archiv .



Gerd-Kistenfeger

Gerd Kistenfeger

Leiter Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-253
Fax 0711 1657-858
gerd.kistenfeger--at--hwk-stuttgart.de