Was-tut-die-Kammer-fuer-mich-Teil-26-Rechtsberatung
dbunn - Fotolia.com, Montage: HWK

Video-Serie: "Was tut die Kammer für mich?" - Teil 26: Rechtsberatung

In der Serie "Was tut die Kammer für mich?" stellen wir Ihnen regelmäßig unsere kostenlosen Serviceleistungen vor. In Folge 26 gibt Ihnen Claudia Kern einen Einblick in unsere Rechtsberatung. Außerdem erfahren Sie, wieso Olga Perdiki viel Ärger erspart geblieben ist.



Unsicher? Gleich melden!

Sechs Kollegen, sechs Büros, alle am Telefon: bei den Rechtsberatern der Handwerkskammer steht der Hörer so gut wie nie still. "Fünf Stunden meines Arbeitstages telefoniere ich in der Regel mit Betrieben. Hinzu kommen Anfragen über E-Mail oder wir beraten auch mal im persönlichen Termin", berichtet Claudia Kern aus ihrem Arbeitsalltag. Dabei geht es um die verschiedensten Rechtsbereiche, die Handwerksbetriebe betreffen können: "Bei mir wird zu über 50 Prozent Arbeitsrecht nachgefragt, danach kommt das Thema Werkverträge oder Probleme mit Lieferanten. Häufig gibt es Fragen zu Gewerberaummietverträgen oder Firmierung. Unser Dauerbrenner sind aber Probleme mit Adressbuchschwindlern."

Die Berater ersetzen dabei keinen Anwalt. Eine rechtliche Vertretung oder die so genannte "rechtsgestaltende Tätigkeit", also die individuelle Ausarbeitung von Verträgen, dürfen sie nicht übernehmen. Dennoch bieten die Berater ausführliche Arbeitsvertragsmuster an und geben Empfehlungen zu Vertragsentwürfen ab. "Unsere Aufgabe ist es, den Betrieben einen Überblick über die aktuelle Rechtslage zu geben und sie auf neue Verordnungen hinzuweisen. Da gab es dieses Jahr mit dem Mindestlohn viel Unsicherheit", erinnert sich Kern. Gerade dann sei es wichtig, sich zeitnah an die Berater zu wenden. "Wir können ihnen dann entweder direkt mit unserem Rat helfen, wichtige Denkanstöße geben oder wissen, welche Ansprechpartner ihnen am besten weiterhelfen können", empfiehlt sie.



Dreißig Seiten Mietvertrag unter der Lupe

"Ich hatte das Gefühl, dass da irgendwas nicht stimmt", erzählt Augenoptikermeisterin Olga Perdiki, die auf der Suche nach Räumlichkeiten für einen eigenen Betrieb ist. Denn einen dreißigseitigen Mietvertrag bekommt man nicht alle Tage zu Gesicht. "Daher war für mich klar, dass ich mich an die Rechtsberatung bei der Handwerkskammer wende." Nach einem ersten Telefonat kam es zu einem persönlichen Treffen, bei dem Perdiki gemeinsam mit der Beraterin den Vertrag durchging - und noch weitere kritische Punkte fand. "Letztendlich habe ich den Mietvertrag dann nicht unterschrieben und bin immer noch auf der Suche nach Räumlichkeiten. Aber es war die richtige Entscheidung, denn so habe ich mir viel Ärger erspart."

Im Video stellt Claudia Kern ihr Aufgabengebiet vor. Außerdem schildert Olga Perdiki ihre Erfahrungen.



Loading the player ...

"Was tut die Kammer für mich?" - Alle Video-Beiträge auf einen Blick

Alle bisher erschienen Beiträge, in denen wir Ihnen in kurzen Videoclips unsere kostenfreien Beratungsleistungen vorstellen, finden Sie in unserem Video-Archiv .



Claudia-Kern

Claudia Kern

Teamassistenz Rechtsberatung

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-220
Fax 0711 1657-873
claudia.kern--at--hwk-stuttgart.de