Was-tut-die-Kammer-fuer-mich-Teil-46-Pressearbeit
dbunn - Fotolia.com, Montage: HWK

Video-Serie: "Was tut die Kammer für mich?" - Teil 46: Pressearbeit

Das "kommunikative Grundrauschen" pflegen

Der erste Blick von Alexandra Peschke geht jeden Morgen in die regionale Medienlandschaft: Wie und wo ist die Kammer, das Handwerk oder ein Betrieb in der Presse vertreten? "Immer auf dem Schirm zu haben, wie das Handwerk in den Zeitungen, Fernsehsendern und im Radio vertreten ist, gehört zur Grundlage unserer Arbeit", betont die Pressereferentin. "So wissen wir, wo wir mit unserer Pressearbeit ansetzen müssen und wie erfolgreich wir damit sind."

Ob Pressemitteilungen, die an Journalisten verschickt werden, Redaktionsgespräche zu aktuellen Themen oder Pressekonferenzen: "Letztlich geht es darum, die Medien kontinuierlich auf das regionale Handwerk aufmerksam zu machen, unsere Position zu politischen Vorhaben klarzustellen oder aktuelle Termine und Zahlen zu veröffentlichen", so Peschke. "Hier im Haus nennen wir das das kommunikative Grundrauschen."



Das Handwerk in der Öffentlichkeit präsent halten

Über die Pressearbeit nimmt das Handwerk an öffentlichen Diskussionen teil und weist so immer wieder auf die Bedeutung der Branche für die regionale Wirtschaft und Gesellschaft hin. Oft sind es aber auch die Redaktionen selbst, die in der Pressestelle anfragen. Dann muss Peschke oft alles stehen und liegen lassen: "Wenn um elf Uhr morgens ein Fernsehsender anruft, kann es sein, dass das Kamerateam bis zum Abend Bilder und Stellungnahmen im Kasten haben will. Dann heißt es: hinter den Hörer klemmen und einen passenden Handwerksbetrieb ausfindig machen!"

Meistens hat sie Glück: "Wir sind bei vielen Themen darauf angewiesen, dass die Betriebe mitmachen, gegenüber Zeitung oder im Radio ihre Einschätzung abgeben oder sogar bei sich im Betrieb drehen lassen. Das ist nicht selbstverständlich - aber ohne die Beispiele aus der Praxis winken manche Redakteure wieder ab", offenbart sie. "Meistens stoßen wir auf positive Rückmeldungen. Für diese gute Zusammenarbeit sind wir unseren Mitgliedsbetrieben sehr dankbar."



Im Video zeigt Ihnen Alexandra Peschke, wie in unserer Pressestelle jeden Morgen die Medienlandschaft gescannt wird, wie Pressemitteilungen entstehen und wie Medienanfragen ablaufen.



"Was tut die Kammer für mich?" - Alle Video-Beiträge auf einen Blick

Alle bisher erschienen Beiträge, in denen wir Ihnen in kurzen Videoclips unsere kostenfreien Dienstleistungen vorstellen, finden Sie in unserem Video-Archiv .