Was-tut-die-Kammer-fuer-mich-Teil-5-Weiterbildungsberatung
dbunn - Fotolia.com, Montage: HWK

Video-Serie: "Was tut die Kammer für mich?" - Teil 5: Weiterbildungsberatung

In der crossmedialen Serie "Was tut die Kammer für mich?" stellen wir regelmäßig die Beratungsleistungen vor, die unsere Mitgliedsbetriebe kostenlos in Anspruch nehmen können. Im fünften Teil geht es um das Thema Weiterbildungsberatung: Unser Experte Alexander Schwarz überlegt gemeinsam mit Arbeitnehmern und Arbeitgebern, welche Maßnahmen für den individuellen Bedarf am besten passen.



Individuelle Beratung garantiert

Wer sich beruflich weiterentwickeln möchte, aber noch nicht genau weiß, wohin die Reise gehen soll, ist bei Weiterbildungsberater Alexander Schwarz goldrichtig. "Die erste Kontaktaufnahme erfolgt meist per Telefon oder Mail. Manchmal wollen die Interessenten nur ein paar Infos. Wenn es um tiefergreifende Fragen geht, empfehle ich immer ein individuelles Beratungsgespräch in der Bildungsakademie", berichtet der Experte. Dieses dauere in der Regel eine halbe Stunde, je nach Bedarf auch etwas länger.

"Wir definieren zuerst die Ziele, die durch die Weiterbildung erreicht werden sollen. Danach sprechen wir über persönliche Stärken und Schwächen und grenzen die Auswahl ein." Schwarz rät allen Interessenten, im Vorfeld mit dem Betrieb zu klären, ob es überhaupt einen Bedarf für die angestrebte Weiterbildung gibt, und den Stellenmarkt zu prüfen. Sein Tipp: "Wer sich schon Gedanken darüber gemacht hat, was er sich gut vorstellen könnte und was gar nicht geht, nimmt am meisten aus der Beratung mit, weil wir gleich tief einsteigen können."



Handwerker aus Deizisau hat profitiert

Vorab informiert hatte sich auch Kerim Yilmazer aus Deizisau, der beim Wendlinger Handwerksunternehmen SeatCon seine Ausbildung zum Kaufmann für Bürokommunikation abgeschlossen hat und sich nun zum Betriebswirt weiterbilden möchte. "Ich kannte die Bildungsakademie bereits von der ÜBA. Dort herrschte immer eine sehr angenehme Atmosphäre. Als mir dann auch noch Kollegen die Weiterbildung empfohlen haben, habe ich nach kurzer Recherche im Internet direkt mit Herrn Schwarz einen Termin ausgemacht, um mich über die verschiedenen Weiterbildungsangebote zu informieren", erklärt Yilmazer.

Im Beratungsgespräch versorgte Alexander Schwarz ihn mit allen wichtigen Infos und zeigte verschiedene Fortbildungsmodelle auf. Zeugnisse oder andere Unterlagen brauchte Yilmazer nicht mitzubringen. "Herr Schwarz hat mir alle Eventualitäten erläutert und mich sogar mit weit mehr Infos versorgt, als ich mir erhofft hatte", freut sich Yilmazer. Nun muss der Bürokaufmann die Fortbildung nur noch mit seinem Betrieb abstimmen. "Dass ich mich zum Betriebswirt weiterbilde, steht seit dem Beratungsgespräch fest. Die Frage ist nur, ob ich es berufsbegleitend mache und das einjährige, zweijährige oder dreijährige Zeitmodell wähle."



Loading the player ...

"Was tut die Kammer für mich?" - Alle Video-Beiträge auf einen Blick

Alle bisher erschienen Beiträge, in denen wir Ihnen in kurzen Videoclips unsere kostenfreien Beratungsleistungen vorstellen, finden Sie in unserem Video-Archiv .



Alexander-Schwarz

Alexander Schwarz

Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT), Schwerpunkt Inklusion im Handwerk

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-314
Fax 0711 1657-864
alexander.schwarz--at--hwk-stuttgart.de