Was-tut-die-Kammer-fuer-mich-Teil-8-Inhouse-Schulungen
dbunn - Fotolia.com, Montage: HWK

Video-Serie: "Was tut die Kammer für mich?" - Teil 8: Inhouse-Schulungen

In der crossmedialen Serie "Was tut die Kammer für mich" stellen wir die Serviceleistungen vor, die unsere Mitgliedsbetriebe kostenlos in Anspruch nehmen können. Im achten Teil geht es um die Beratung zu Inhouse-Schulungen: Wer sich für seine Belegschaft ein individuelles Weiterbildungsangebot schneidern lassen möchte, kann sich an Silja Scheller wenden.



Maßgeschneidert weiterbilden

Silja Scheller ist die richtige Ansprechpartnerin, wenn es darum geht, Weiterbildungsmaßnahmen zu 100 Prozent an die Wünsche der Handwerksbetriebe anzupassen. "Bei mir melden sich oft Firmen, die Seminare aus unserem breit gefächerten Fortbildungsangebot kombinieren oder individuell für ihre Belegschaft maßschneidern möchten", erklärt Scheller. Denn gerade für größere Filialbetriebe sei es manchmal schwierig, alle Mitarbeiter zu einem zeitgleichen Termin nach Stuttgart-Weilimdorf zu schicken. "In dem Fall schicken wir unsere Dozenten eben in den Betrieb."

Nach einem telefonischen Vorgespräch wird die optimale Fortbildungsmaßnahme und der zeitliche Rahmen der Schulung ermittelt. Die enge Abstimmung zwischen Bildungsakademie, externem Referenten und den Schulungsteilnehmern garantieren Praxisnähe und nachhaltigen Erfolg. Denn "nicht jeder Dozent passt zu jedem Unternehmen. Wir versuchen immer, die für beide Seiten vielversprechendste Lösung zu finden", so Scheller. Die Bildungsakademie stellt den Kontakt zu den Dozenten her und sorgt für die organisatorische Abwicklung der Inhouse-Schulung. Inhalt, Termin und Ort gibt der Handwerksbetrieb vor, der durch die individuellen Seminarkonzepte wertvolle Zeit und bares Geld sparen kann.

Die Zufriedenheit des Handwerksbetriebs steht nicht nur für die Dozenten, sondern auch für die Bildungsakademie an erster Stelle. "Bisher haben wir noch alle Kundenwünsche erfüllen können", freut sich Silja Scheller - was nicht zuletzt daran liegt, dass jede Inhouse-Schulung abschließend von allen Seiten bewertet wird. Die Seminarteilnehmer erhalten Evaluationsbögen, zudem bewerten Arbeitgeber und Dozent die Weiterbildungsmaßnahme aus ihrer Perspektive.



Betriebsleiter aus Salach zufrieden

Davon profitierte auch die Hörakustik Maurer GmbH in Salach: Betriebsinhaber Udo Maurer hatte schon mehrfach Einzelschulungen in der Bildungsakademie besucht, suchte für seine Belegschaft aber etwas Individuelleres. "Ich wollte ihnen etwas Nachhaltiges anbieten, etwas, was hängen bleibt, mit mehreren Terminen über das ganze Jahr verteilt", so der Betriebsleiter. Er ermöglichte die Seminare im hauseigenen Schulungsraum und konnte so rund 25 Mitarbeiter bei nur einem Termin auf den gleichen Wissensstand bringen. "Ich würde alles genauso wiedermachen", bilanziert Maurer zufrieden. "Meine Mitarbeiter mussten nicht weit fahren und wir haben die Zusammenkunft sogar noch für einen gemeinsamen Teamabend genutzt. Da hat der Chef dann für die Azubis gegrillt!"



Loading the player ...

"Was tut die Kammer für mich?" - Alle Video-Beiträge auf einen Blick

Alle bisher erschienen Beiträge, in denen wir Ihnen in kurzen Videoclips unsere kostenfreien Beratungsleistungen vorstellen, finden Sie in unserem Video-Archiv .



Johannes-Klemann

Johannes Klemann

Betriebswirtschaftlicher Berater (Kreis Esslingen, Stadtkreis Stuttgart)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-270
Fax 0711 1657-864
johannes.klemann--at--hwk-stuttgart.de