verbraucherstreitschlichtung-titel
HWK

VSBG: Was Sie zu den Neuerungen wissen müssen

Seit dem 1. Februar 2017 wurden die Informationspflichten zur Verbraucherstreitschlichtung deutlich erweitert. Betroffen sind nahezu alle Unternehmer, die Verbraucherverträge schließen.

Fragen und Antworten zu den Informationspflichten

Das  zum 1. April 2016 in Kraft getretene Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) soll dazu führen, dass es einen Schlichtungsversuch gibt, bevor Verbraucher den Rechtsweg beschreiten. Die Teilnahme an einem solchen Schlichtungsverfahren ist freiwillig - doch die Informationspflichten, ob ein Betrieb an diesem Verfahren teilnimmt, wurden zum 1. Februar 2017 deutlich erweitert.

Betroffen sind nahezu alle Unternehmen, die über das Internet oder auf klassischem Weg Verbraucherverträge schließen. Wir beantworten nachfolgend die wichtigsten Fragen zu den Informationspflichten und stellen Ihnen praktische Musterformulierungen zur Verfügung.



Allgemeine Informationspflicht für Unternehmer

  • Wer muss worüber informieren?
    Alle Unternehmer, die Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) verwenden oder eine Firmenwebseite unterhalten, müssen darüber informieren, ob sie bereit sind, an einem Streitbeilegungsverfahren nach dem VSBG teilzunehmen oder nicht. Nimmt der Unternehmer am Verfahren teil, müssen zusätzlich der Name und die Kontaktdaten der Verbraucherschlichtungsstelle nach dem VSBG aufgeführt werden.

  • Gibt es Ausnahmen?
    Von der Informationspflicht nach § 36 Absatz 1 Nr. 1 VSBG ausgenommen sind Unternehmer mit nicht mehr als zehn Beschäftigten. Als Stichtag gilt jeweils der 31. Dezember des Vorjahres. Doch Vorsicht: Teilzeitkräfte und Minijobber zählen ebenfalls zu den Beschäftigten und können nicht auf volle Stellen umgerechnet werden.

verbraucherstreitschlichtung2
HWK

  • Wie müssen Betriebe informieren?
    Die Vorgabe des VSBG lautet "leicht zugänglich, klar und verständlich". Die AGB sind um die Information zur Verbraucherstreitschlichtung zu ergänzen. Online gilt: Der Nutzer soll zur Information mit nicht mehr als drei Klicks gelangen. Unser Tipp: Platzieren Sie den Hinweis im Impressum oder in der Fußzeile.


Musterformulierungen für die AGB/Firmenwebsite: Teilnahme/Nichtteilnahme an der Verbraucherschlichtung

Die Verbraucherschlichtungsstelle für Streitigkeiten in Bauangelegenheiten ist zuständig, ...

a) ... wenn es sich um den Bau eines neuen Gebäudes oder erhebliche Umbaumaßnahmen an einem bestehenden Gebäude handelt (Verbraucherbauvertrag).

b) ... wenn der Vertrag die Errichtung oder den Umbau eines Hauses oder eines vergleichbaren Bauwerks zum Gegenstand hat und der zugleich die Verpflichtung des Unternehmers enthält, dem Besteller das Eigentum an dem Grundstück zu übertragen oder ein Erbbaurecht zu bestellen oder zu übertragen (Bauträgervertrag).

Erläuterung zu a): Erheblich sind solche Umbaumaßnahmen, die dem Bau eines neuen Gebäudes vergleichbar sind, beispielsweise Baumaßnahmen, bei denen nur die Fassade eines alten Gebäudes erhalten bleibt. Maßgeblich sind mithin Umfang und Komplexität des Eingriffs sowie das Ausmaß des Eingriffs in die bauliche Substanz des Gebäudes. Verträge zur Errichtung von Anbauten - zum Beispiel einer Garage oder eines Wintergartens - sowie zur Instandsetzung bzw. Renovierung von Gebäuden, ohne dass es sich dabei um erhebliche Umbauarbeiten handelt, sind keine erheblichen Umbaumaßnahmen.



Information nach Entstehen einer Streitigkeit

  • Was passiert im Streitfall?
    Wenn die Streitigkeit über einen Verbrauchervertrag durch den Unternehmer und den Verbraucher nicht beigelegt werden konnte, hat der Unternehmer – auch der von der allgemeinen Informationspflicht ausgenommene Betrieb – den Verbraucher auf eine für ihn zuständige Verbraucherschlichtungsstelle unter Angabe von deren Anschrift und Webseite hinzuweisen. Dies gilt unabhängig davon, ob der Unternehmer überhaupt an einem Verfahren teilnehmen will oder nicht. Die Teilnahme/Nichtteilnahme muss außerdem nochmals ausdrücklich erklärt werden.
  • Wie muss im Streitfall informiert werden?
    Die Information über das Schlichtungsverfahren muss dem Verbraucher in Textform (Papier, E-Mail, Fax) übermittelt werden. Eine mündliche Erklärung genügt nicht. Nutzen Sie dafür unsere nachfolgende Musterformulierung:

Weitere Informationen zur Verbraucherstreitschlichtung

Die Verbraucherstreitschlichtung nach dem VSBG ist ein Onlineverfahren, das nur von dazu eingerichteten Stellen durchgeführt werden darf. Das Verfahren ist für Streitigkeiten mit Verbrauchern geeignet, die sich auf ihre Rechte (z.B. Widerruf oder Rücktritt) berufen. Es soll eine kürzere Verfahrensdauer ermöglichen.

Die Schlichtung kann nur von Verbrauchern beantragt werden. Die Teilnahme ist für Unternehmer freiwillig. Grundsätzlich tragen Unternehmer die Verfahrenskosten allein. Bei einem missbräuchlichen Antrag trägt der Verbraucher die Verfahrenskosten.

Zuständig für die Streitigkeiten zwischen Handwerkern und Verbrauchern sind...

Bei Streitigkeiten in Bauangelegenheiten:

Ombudsmann Immobilien IVD/VPB - Grunderwerb und Verwaltung
Littenstraße 10
10179 Berlin

 030 275726 11
 030 275726 78
✉ info@ombudsmann-immobilien.de
www.ombudsmann-immobilien.de

Bei sonstigen Streitigkeiten:

Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V.
Straßburger Straße 8
77694 Kehl am Rhein

 07851 795 79 40
 07851 795 79 41
mail@verbraucher-schlichter.de
www.verbraucher-schlichter.de

 
Dara-Horwath

Dara Horwath

Rechtsberaterin

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-284
Fax 0711 1657-873
dara.horwath--at--hwk-stuttgart.de

Bernd-Mueller

Bernd Müller

Rechtsberater

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-272
Fax 0711 1657-873
bernd.mueller--at--hwk-stuttgart.de

Irina Sowietzki

Rechtsberaterin

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-263
Fax 0711 1657-873
irina.sowietzki--at--hwk-stuttgart.de

Volker-Suessmuth

Volker Süssmuth

Rechtsberater

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-295
Fax 0711 1657-222
volker.suessmuth--at--hwk-stuttgart.de

Stefanie Wagner

Rechtsberaterin

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-209
Fax 0711 1657-873
stefanie.wagner--at--hwk-stuttgart.de