News-Mindestlohn2
HWK

Mindestlohngesetz: Das müssen Sie darüber wissen

Der gesetzliche Mindestlohn ist in Handwerksbetrieben nach wie vor ein wichtiges Thema. Auf dieser Seite finden Sie Informationen dazu.

Wie hoch ist der gesetzliche Mindestlohn?

Der gesetzliche Mindestlohn beträgt seit dem 1. Januar 2020 9,35 Euro brutto.

Bei seiner Einführung ab dem 1. Januar 2015 betrug er 8,50 Euro, seit dem 1. Januar 2017 8,84 Euro und seit dem 1. Januar 2019 9,19 Euro.

Bitte beachten Sie:

Durch Tarifverträge können sich unter Umständen Abweichungen ergeben. Wer an einen Tarifvertrag gebunden ist, der einen höheren Mindestlohn vorschreibt, muss diesen höheren Mindestlohn einhalten.

 Aktueller Hinweis: Stufenweise Erhöhung beschlossen

Am 28. Oktober 2020 hat die Bundesregierung den Beschluss zur stufenweisen Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns in den Jahren 2021 und 2022 gefasst (weitere Informationen).

Folgende neue gesetzliche Mindestlöhne sind dabei vorgesehen:

zum 1. Januar 20219,50 Euro brutto
zum 1. Juli 20219,60 Euro brutto
zum 1. Januar 20229,82 Euro brutto
zum 1. Juli 202210,45 Euro brutto

 Die genannten Zahlen stammen aus der Empfehlung der Mindestlohnkommission. Am 28. Oktober 2020 hat das Bundeskabinett dazu die Mindestlohnanpassungsverordnung beschlossen, die zum 1. Januar 2021 in Kraft treten soll. Die Verkündung der Verordnung soll noch in diesem Jahr im Bundesgesetzblatt erfolgen.



News-Corona-Friseure-Neustart-3
HWK



Weitere Fragen zum gesetzlichen Mindestlohn

Für viele Handwerksbetrieben stellen sich beim Thema gesetzlicher Mindestlohn nicht nur Fragen zur Höhe, sondern auch Fragen wie diese:

  • Bin ich vom Mindestlohn betroffen?
  • Für welche Mitarbeiter gilt das Mindestlohngesetz?
  • Und wie genau läuft das mit der Lohnberechnung?

Mit dem ZDH-Flyer „Der gesetzliche Mindestlohn: Was Arbeitgeber wissen müssen“ verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick über die wichtigsten Regelungen. 

 Bitte beachten Sie: Der Flyer hat den Stand Januar 2019 und berücksichtigt daher insbesondere noch nicht die geplanten Erhöhungen des gesetzlichen Mindestlohns ab dem 1. Januar 2021:

Umfangreiches Informationsmaterial bietet auch dasBundesministerium für Arbeit und Soziales.

Für weitere Fragen zum Mindestlohngesetz können Sie sich gern an unsereRechtsberatung wenden.



News-Corona-Soforthilfe-Geld-2
Pixabay

Dara-Horwath

Dara Horwath

Rechtsberaterin

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-284
Mobil 0162 4208363
Fax 0711 1657-873
dara.horwath--at--hwk-stuttgart.de

Irina Sowietzki

Rechtsberaterin

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-263
Fax 0711 1657-873
irina.sowietzki--at--hwk-stuttgart.de

Volker-Suessmuth

Volker Süssmuth

Rechtsberater

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-295
Mobil 0173 6604490
Fax 0711 1657-222
volker.suessmuth--at--hwk-stuttgart.de

Stefanie Wagner

Rechtsberaterin

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-209
Mobil 0152 03609754
Fax 0711 1657-873
stefanie.wagner--at--hwk-stuttgart.de