Ausbildung-als-Geigenbauer2
Ingo Bartussek - Fotolia.com

Ausbildung als Geigenbauer/-in

Auf dieser Seite erfährst du alles, was du über die Ausbildung als Geigenbauer/-in wissen musst.

Was macht ein/e Geigenbauer/-in?

Du solltest gerne mit Holz arbeiten, handwerklich geschickt sein und ein gutes musikalisches Gehör mitbringen - dann hat dieser Beruf einen verdammt guten Klang!

Bekommst du beim Namen Stradivari eine Gänsehaut? Dann tritt doch einfach in seine Fußstapfen! Geigen werden nämlich nach wie vor nicht maschinell gefertigt - jede ist ein handgemachtes Einzelstück. Dafür wird erst das beste Holz ausgewählt, dieses dann mit Konzentration, Hobel und Schmirgelpapier in Form gebracht, mit größter Sorgfalt lackiert und am Schluss besaitet. Jetzt muss nur noch mit dem Bogen die Seele eingestrichen werden.

  • sensibel
  • exklusiv
  • musikalisch

Logo-azubiTV

 In unserem Video verrät dir ein Auszubildender aus der Region Stuttgart mehr über die Ausbildung als Geigenbauer/-in.

Vielsaitig

"Der Himmel hängt voller Geigen" - zumindest für Anhänger der klassischen Musik oder für Verliebte. Zauberhaft romantische Töne sind der Geige zu entlocken. Die Saiten können aber auch andere "Streichereinheiten" vertragen - von Folkmusik bis hin zum Jazz.



Sensible Handarbeit

Wie auch immer, die Geige ist ein Instrument, das in jedem Musikstil zu hören ist. Und sie ist nicht programmierbar. Der Virtuose kann sich durch sie ausdrücken, gibt ihr Seele. Der Geigenbauer schafft hierzu die Voraussetzungen durch wertvolle Handarbeit und sorgfältige Auswahl des gut gelagerten Holzes. Mit Konzentration, Hobel, Schmirgelpapier geht’s dann an das sensible Werk, das auch Schnitzwerk erfordert. Denn die "Schnecke" wird individuell geschnitzt. Das nur wenige Millimeter dünne Holz muss mit großer Sorgfalt behandelt werden.

Besondere Aufmerksamkeit kommt der Lackierung zu. Sie prägt den Klang des Instruments entscheidend mit. Der Schlüssel zu diesem Beruf ist Freude im Umgang mit dem natürlichen Material Holz, Musikalität, gutes Gehör, das Spielen eines Instruments und handwerkliches Geschick. Mit diesen Fähigkeiten können Geigen, Cellos, Bratschen mit ganz persönlicher Note gebaut werden. Geigenbauer - ein Beruf mit gutem Klang.



  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre