Spannende Einblicke in den Betriebsalltag erhielten der stellverstretende Geschäftsführer Bernd-Michael Hümer (1.v.l.) und Thomas Hoefling, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer (2.v.l.), bei der Schnaithmann Maschinenbau GmbH in Remshalden.
HWK
Spannende Einblicke in den Betriebsalltag erhielten der stellverstretende Geschäftsführer Bernd-Michael Hümer (1.v.l.) und Thomas Hoefling, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer (2.v.l.), bei der Schnaithmann Maschinenbau GmbH in Remshalden.

Digitalisierung auf dem Vormarsch

Wir haben drei Betriebe aus der Region Stuttgart besucht, die in Sachen Digitalisierung vorne mit dabei sind. Im Video erfahren Sie, wie die herzing AG in Bietigheim den digitalen Wandel für sich nutzt.



Handwerkskammer besucht Innovationsunternehmen

Passend zu denThemenwochen zur Digitalisierung besuchten Hauptgeschäftsführer Thomas Hoefling und eine Delegation der Handwerkskammer Ende September dieOberger GmbH Maler- und Lackierwerkstätte in Stuttgart, dieherzing AG in Bietigheim-Bissingen und dieSchnaithmann Maschinenbau GmbH in Remshalden.

Welche Entwicklungschancen die digitale Technik dem Handwerk bietet, konnte Juniorchef Dominic Herzing seinen Besuchern bestens vermitteln. Vom Vater und Geschäftsführer Bernhard Herzing angestoßen, widmet sich die herzing AG, die seit 1983 am Standort Bietigheim-Bissingen beheimatet ist, bereits über zwei Generationen hinweg der digitalen Frästechnologie. Damit hat sich das Familienunternehmen, das inzwischen 80 Mitarbeiter beschäftigt, zielstrebig neben der analogen Zahntechnik im Dental Labor zudem zu einem High-End-Kompetenzzentrum für digitale Fräs-Dienstleistungen erweitert.

Mit einem umfassenden Angebot an hochwertigen Fertigungsmaterialien und -techniken kann der innovative Betrieb somit marktführend das gesamte Spektrum der zahntechnischen Indikationen abdecken. Modernste CAD-CAM-Fertigungstechnologien kommen hier zum Einsatz. Der erste Schritt im digitalen Fertigungsprozess ist die Herstellung eines Modells, das vom Auftraggeber oder von Zahntechnikern der herzing AG gescannt wird. Die erstellten Datensätze werden in einem geschützten Bereich des firmeneigenen Kundenportals über ein digitales Auftragsformular übermittelt. Die auf diese Art präzise ermittelten Daten sind die Berechnungsgrundlage für den darauffolgenden digitalen Fräsvorgang.



Video: Digitalisierung bei der herzing AG in Bietigheim

Wir haben den Besuch bei der herzing AG in Bietigheim mit der Kamera begleitet. Im Video erfahren Sie mehr über die genauen Fertigungsprozesse und Vorteile dieser Innovationen im Bereich der Zahntechnik:

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.



Norbert-Durst

Norbert Durst

Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-266
Mobil 0162 4211817
Fax 0711 1657-864
norbert.durst--at--hwk-stuttgart.de