Förderung für digitale Vorhaben

„Digitalisierungsprämie Plus“ kann wieder beantragt werden

Pressenachricht Nr. 008/2021 vom 8. Februar 2021

Investitionen in die Digitalisierung des eigenen Unternehmens werden wieder staatlich gefördert. Seit dem 1. Februar 2021 können wieder Anträge für die „Digitalisierungsprämie Plus“ nach der Antragspause gestellt werden.

„Gerade in der aktuellen Situation ist es wichtig, dass Digitalisierungsmaßnahmen in Unternehmen gefördert werden, daher kommt die Neuauflage der Prämie zur richtigen Zeit“, betont Thomas Gebhardt, Beauftragter für Technologie und Innovation bei der Handwerkskammer Region Stuttgart.

Wer sich für das Zuschussmodell entscheide, könne je nach Investitionssumme mit 5.000 bis 12.000 Euro Förderung rechnen. Bei den alternativen Tilgungszuschüssen kämen noch drei Prozent on top. „Damit ist vielen gerade kleineren Unternehmen sehr geholfen“, so der Berater. Details zu den Fördermöglichkeiten gibt es online unter www.hwk-stuttgart.de/digipraemie oder www.l-bank.de.

Die neuen Förderkonditionen sehen einen Zuschuss von bis zu 50 Prozent - maximal 12.000 Euro - für Vorhaben in Höhe von bis zu 120.000 Euro vor, die für die Umstellung auf digitale Produkte, Dienstleistungen, Prozesse und Erhöhung der IT-Sicherheit notwendig sind. Dazu gehören sowohl spezielle Hard- oder Software als auch beispielsweise Mitarbeiterschulungen.

Die Förderung kann entweder als Tilgungszuschuss für ein Darlehen oder auch als direkter Zuschuss in Anspruch genommen werden. Den Antrag auf einen Zuschuss nimmt die L-Bank direkt vom Betrieb Online entgegen. Tilgungszuschüsse werden gemeinsam mit der Hausbank beantragt.

Gleichzeitig verweist Gebhardt auf die vielfältigen Webseminare der Handwerkskammer, die kurz, knapp und kostenfrei im unkomplizierten Online-Format unter www.hwk-stuttgart.de/handwerkdigital viel Know-how auch zum Thema Digitalisierung im Handwerk vermitteln.

Ansprechpartner ist Thomas Gebhardt, Beauftragter für Innovation und Technologietransfer (BIT), Schwerpunkt Digitalisierung, bei der Handwerkskammer Region Stuttgart, Telefon 0711 1657-208, E-Mail: thomas.gebhardt@hwk-stuttgart.de. BIT-Berater werden aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages durch das BMWi gefördert.





Ansprechpartner der Redaktion:

Gerd Kistenfeger
Pressesprecher

Tel. 0711 1657-253
Mobil 0175 5724984
Fax 0711 1657-858
gerd.kistenfeger--at--hwk-stuttgart.de



Ansprechpartner zum Thema:

Thomas Gebhardt
Beauftragter für Innovation und Technologietransfer (BIT), Schwerpunkt Digitalisierung

Tel. 0711 1657-208
Mobil 0174 1744252
thomas.gebhardt--at--hwk-stuttgart.de