Symbolbild: BetriebsübergabeSchlüssel wird auf einen Ordner gelegt
doris_bredow - Fotolia.com

So gelingt die Betriebsübernahme

Wer einen Betrieb neu gründet, fängt bei Null an. Durch die Übernahme eines Betriebs oder durch eine Beteiligung kann man sich den Start erleichtern. Kundenstamm, Maschinen, Mitarbeiter und vieles andere sind bereits vorhanden und müssen nicht erst mühsam aufgebaut werden.

Worauf es ankommt

Übergabe und Übernahme sind zwei Seiten einer Medaille. Ein Unternehmen aus dem Nichts aufzubauen, ist ein gewaltiges Vorhaben, dem sich nicht jeder stellen möchte. Auf der anderen Seite gibt es viele Inhaber von Handwerksbetrieben, die sich aus dem Berufsleben zurückziehen möchten und in den eigenen Reihen keinen Nachfolger finden. Das Thema Betriebsübergabe ist für sie sehr wichtig. Die Übernahme eines bestehenden Unternehmens ist deshalb nicht nur für Existenzgründer ein lohnendes Unterfangen.

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, einen Betrieb zu übernehmen, sollten sie sich möglichst detailliert informieren. Je genauer Sie den zu übernehmenden Betriebdurchleuchten, desto besser.

  • Achten Sie auf die Details:
    Dazu zählen die Größe des Kundenstamms, die Qualifikation der Mitarbeiter, die bestehenden Arbeitsverträge, die Konkurrenzsituation am Markt, baurechtliche Bedingungen und die Frage, warum der bisherige Besitzer sein Unternehmen abgeben will.

  • Der Preis muss stimmen:
    Eine erfolgreiche Betriebsübernahme hängt von einem realistischen Übernahmepreis ab. Prüfen Sie deshalb, ob der Preis gerechtfertigt ist. Ziehen Sie dafür unsere Fachleute zu Rate!

Betriebsübernahme
contrastwerkstatt - Fotolia.com

Unsere betriebswirtschaftlichen Berater begleiten und beraten Sie kostenlos bei der Betriebsübernahme. Die Beratung wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags und vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

Die Kontaktdaten finden Sie am Ende der Seite!

logos-betriebsuebernahme-bmwi-mwaw

Erklärfilm: Unser Beratungsangebot zur Betriebsnachfolge

Wo und wie findet man den passenden Betriebsnachfolger und was gilt es dabei zu beachten? Unsere Experten stehen Ihnen bei der Betriebsübergabe mit Rat und Tat zur Seite. Der folgende Erklärfilm bietet einen kompakten Überblick über unser Beratungsangebot:

Erklärfilm: Unser Beratungsangebot zur Betriebsnachfolge

Mögliche Vorteile einer Betriebsübernahme


  • vorhandener Kundenstamm
  • eingearbeitetes Mitarbeiterteam
  • zweckentsprechende Werkstatträume
  • vorhandenes Betriebsinventar
  • hoher Bekanntheitsgrad und positives Image des Handwerksbetriebs
  • die Unterstützung durch den Vorgänger bei Bedarf
  • Anlaufphase mit überschaubarem finanziellen Risiko
  • vorhandene Kontakte zu Banken
  • vorhandene Kontakte zu Lieferanten und Kooperationspartnern
Mögliche Nachteile einer Betriebsübernahme


  • Pflicht zur Übernahme bestehender Arbeitsverhältnisse
  • veraltete Maschinen, veraltete Einrichtung
  • Kunden, die Geschäftsbeziehungen nicht fortsetzen
  • fehlende Akzeptanz bei den Mitarbeitern
  • fehlende bau- und planungsrechtliche Voraussetzungen zur Erweiterung des Betriebs
  • Haftung für betriebsbedingte Steuern und Gewährleistungsansprüche
  • Haftung für betriebliche und private Verbindlichkeiten
  • mögliche behördliche Auflagen

Download-Tipp: Kostenfreie Broschüren

Die Chancen, einen eingeführten Handwerksbetrieb zu übernehmen, sind sehr gut: Bundesweit suchen 250.000 Unternehmen in den nächsten Jahren einen Nachfolger. Wer sich eine Nachfolge zutraut, bekommt eine große Chance und übernimmt sehr viel Verantwortung. Was Übernehmer bestehender Betriebe in dieser Situation alles beachten müssen, erläutert diese Broschüre.:

 

  Unsere Betriebsbörsen bieten Hilfestellung

Der Generationswechsel in der Führung eines Betriebs ist eine Herausforderung für jeden Unternehmer und eine Chance für junge Meister. Unsere Betriebsbörsen bringt Übergeber und Übernehmer zusammen:

zu den Betriebsbörsen



Selbständig im Handwerk

Wer sich selbständig machen möchte oder einen Betrieb übernehmen will, dem bieten sich im Handwerk alle Chancen. Die acht Handwerkskammern in Baden-Württemberg mit ihren Teams an Betriebsberatern stehen Ihnen für alle Fragen beim Aufbau einer selbständigen Existenz zur Seite. Neben Informationen, Qualifikationsmöglichkeiten und Gründersprechtagen bieten die Kammern auch eine individuelle Begleitung und ein entsprechendes Coaching.

Um Selbständige noch besser informieren zu können, bieten wir auf dem Portal "Selbständig im Handwerk" Informationen und Dienstleistungen:

 zu selbstaendig-im-handwerk.de



Margitta-Burkhardt

Margitta Burkhardt

Betriebswirtschaftliche Beraterin (Kreis Göppingen)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-215
Mobil 0162 4212061
Fax 0711 1657-864
margitta.burkhardt--at--hwk-stuttgart.de

Gabriele-Hanisch

Gabriele Hanisch

Betriebswirtschaftliche Beraterin (Landkreis Rems-Murr)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-216
Mobil 0172 7223206
Fax 0711 1657-864
gabriele.hanisch--at--hwk-stuttgart.de

Johannes-Klemann

Johannes Klemann

Betriebswirtschaftlicher Berater (Kreis Esslingen, Stadtkreis Stuttgart)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-270
Mobil 0162 4208403
Fax 0711 1657-864
johannes.klemann--at--hwk-stuttgart.de

Stefan-Maier

Stefan Maier

Betriebswirtschaftlicher Berater (Kreis Böblingen, Stadtkreis Stuttgart)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-275
Mobil 0162 4209461
Fax 0711 1657-864
stefan.maier--at--hwk-stuttgart.de

Christa-Muschert

Christa Muschert

Betriebswirtschaftliche Beraterin (Kreis Ludwigsburg)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-269
Mobil 0162 2682746
Fax 0711 1657-864
christa.muschert--at--hwk-stuttgart.de