Ausbildung-als-Weintechnologe
auremar - Fotolia.com

Ausbildung als Weintechnologe/-technologin

Auf dieser Seite erfährst du alles, was du über die Ausbildung als Weintechnologe/-technologin wissen musst.

Was macht ein/e Weintechnologe/-technologin?

Im Wein liegt Wahrheit. Ob dieses lateinische Sprichwort immer zutrifft, ist fraglich. Wahr ist aber auf jeden Fall, dass der edle Rebensaft ein interessantes Beschäftigungsfeld ist, zum Beispiel für einen Weintechnologen.

Logo-azubiTV

 In unserem Video verrät dir ein Auszubildender aus der Region Stuttgart mehr über die Ausbildung als Weintechnologe/-technologin .

Abfüllen, lagern und kosten

Als Weintechnologe nimmst du die Trauben nach der Weinlese entgegen und überprüfst Mostgewicht und Säure. Unter deiner Aufsicht wird das wertvolle Rohmaterial dann weiterverarbeitet. Nach der Kelterung überwachst du den Gär- und Reifeprozess. Zu deinen Aufgaben gehört es auch, die von dir hergestellten Weine zu lagern und abzufüllen. Die Bedienung zahlreicher technischer Geräte sowie die Versandvorbereitung stehen bei dir ebenfalls auf dem Programm.

Durch regelmäßiges Vorkosten und die labortechnische Kontrolle des Weines kannst du als Weintechnologe auf geringste Qualitätsschwankungen reagieren und somit höchste Weinqualitäten erzeugen. Deine Kunden berätst du fachmännisch bei der Auswahl ihrer Weine.



Hochwertige Produkte dank modernster Technik

Der Umgang mit Naturerzeugnissen und ihre Verarbeitung mit Hilfe modernster Technik sowie die Möglichkeit, individuelle und hochwertige Produkte herzustellen, machen diesen zukunftssicheren Handwerksberuf mit gutem Verdienst besonders interessant.



 Ausbildungsinhalte

  • Arbeitsschutz, Unfallverhütung, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung
  • Ausführen von Hygienemaßnahmen
  • Kenntnisse des Ausbildungsbetriebes
  • Bedienen und Warten der technischen Einrichtungen
  • Annehmen, Verarbeiten und Behandeln von Trauben Maische und Most
  • Bereiten und Einlagern der Süßreserve
  • Überwachen der Maische- und Mostvergärung
  • Behandeln und Ausbauen von Jungwein und Wein
  • Vorbereiten und Abfüllen des Weines
  • Lagern von Flaschenwein, Behandlungs- und Betriebsstoffen
  • Vorstellen und Bewerten von Wein

Ausbildungsdauer & Prüfungen

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Zwischenprüfung: Während der Berufsausbildung ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden.
  • Abschluss- und Gesellenprüfung: Die Ausbildung schließt mit einer Gesellen-/Abschlussprüfung ab.