Betriebswirtschaft-Kalkulation
HWK

Kalkulation, Kostenrechnung und Wirtschaftlichkeit

Egal, ob Ihr Betrieb seit Jahrzehnten am Markt ist oder sich in der Gründung befindet: Hier erfahren Sie, warum Sie Ihre Kosten und Ihre Wirtschaftlichkeit immer gut im Blick behalten sollten.

Kalkulation und Kostenrechnung

Über den Daumen zu peilen, reicht nicht aus, damit sich Ihr Unternehmen langfristig im Konkurrenzkampf behaupten kann.

Regelmäßige Kalkulationen und Kostenrechnungen helfen Ihnen dabei, Ihren Betrieb rentabel zu führen.

Zuerst sollten Sie sich – egal, ob Sie ein Gründer oder langjähriger Betriebsinhaber sind – Ihrer Kosten bewusstwerden, um dann die richtigen unternehmerischen Entscheidungen treffen zu können.

Im Betrieb sollten sie Kostenrechnungen regelmäßig überprüfen und aktualisieren – beispielsweise, wenn Sie Investitionen tätigen oder wenn sich die Anzahl Ihrer Mitarbeiter ändert.

 Nachfolgend listen wir wichtige Fragen, die sich im Hinblick auf Ihre Kostenrechnung stellen.

 Unsere betriebswirtschaftlichen Berater stehen Betriebsinhabern und Existenzgründern aus der Region Stuttgart kostenfrei bei allen wichtigen Fragen zur Seite und unterstützen Sie gerne. Die Kontaktdaten finden Sie am Ende dieser Seite.



Betriebswirtschaft-Kalkulation-3
HWK

 Betriebsinhaber

Wenn Sie Ihre Kostenrechnung überprüfen wollen, stellen Sie sich diese Fragen:

  • Welche Kosten sind überdurchschnittlich hoch und warum?
  • Welche Kosten kann ich in welchen Bereichen und in welcher Höhe einsparen?
  • Wie hoch sind die Gewinne und Verluste bei einzelnen Leistungen, Produkten und Aufträgen?
  • Kann mein Unternehmenskonzept meine privaten und geschäftlichen Ausgaben decken und trotzdem noch Erträge erwirtschaften, um zu investieren und liquide zu sein?
  • Wo liegt die Preisuntergrenze?

 Existenzgründer

Wenn Sie Ihre Kostenrechnung erstmalig erstellen, stellen Sie sich diese Fragen:

  • Wie hoch sind Ihre privaten monatlichen Ausgaben (für Lebensunterhalt, Versicherungen, Wohnen, Fahrzeug und sonstige Verpflichtungen)?
  • Wie hoch sind die Kosten für Investitionen zu Beginn der Gründung?
  • Wie hoch ist der Betriebsmittelbedarf?
  • Wie hoch sind die monatlichen Zinsen für die Finanzierung?
  • Wann beginnt die Tilgung?
  • Wie hoch sind die monatlichen Kosten, die im Betrieb anfallen werden (Personalkosten, Versicherungen, Miete, Fahrzeug, Bürobedarf, Werbung, usw.)?
 


Wirtschaftlichkeit

Unter Wirtschaftlichkeit versteht man das Verhältnis zwischen dem erreichten Erfolg und dem dafür eingesetzten Aufwand.

Wer Aussagen über die aktuelle und zukünftige Wirtschaftlichkeit im einem laufenden Betrieb treffen möchte, kann auf Zahlen und Erfahrungen der vergangenen Jahre zurückgreifen und anhand dieses Trend die Zukunft planen.

Wichtig ist dabei, immer die aktuellen Zahlen mit den entsprechenden Zahlen aus den Vorjahren zu vergleichen. Veränderungen müssen dann beurteilt und interpretiert werden. Möglich ist es auch, brancheninterne Vergleiche zu ziehen. Gegebenenfalls sind entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Anders verhält es sich bei der Unternehmensgründung: Hier liegen keine Vergangenheitswerte vor. Umsätze und Kosten müssen aufgrund von eigenen Recherchen und Berechnungen ermittelt werden. Branchenvergleichszahlen können dabei hilfreich sein. Unter Umständen müssen auch Schätzungen vorgenommen werden.

 Nachfolgend listen wir die wichtigsten Fragen, die Sie sich im Hinblick auf die Wirtschaftlichkeit Ihres Betriebs stellen sollten.

 Sie benötigen Unterstützung? Unsere betriebswirtschaftlichen Berater helfen Ihnen gern weiter!

Betriebswirtschaft-Kalkulation-2
HWK

Wirtschaftlichkeit im laufenden Betrieb

  • Gibt es eine solide Kalkulationsgrundlage für die Berechnung der Preise?
  • Sind die Kalkulationsgrundlagen aktuell und wurden die Preise angepasst?
  • Wie hoch der Personal-/Wareneinsatz im Verhältnis zum Umsatz?
  • Wie hoch ist der Umsatz pro Mitarbeiter?
  • Ist Ihr Unternehmen langfristig finanziert und ist es liquide?

Wirtschaftlichkeit in der Existenzgründung

  • Wie hoch ist der Stundenverrechnungssatz?
  • Sind die Preise kostendeckend kalkuliert? Sind sie marktgerecht und konkurrenzfähig?
  • Wie hoch muss der Mindestumsatz sein, um alle Kosten zu decken?
  • Wie soll die Rentabilität in den ersten drei Jahren aussehen?
  • Welchen Jahresgewinn streben Sie an?
 
Margitta-Burkhardt

Margitta Burkhardt

Betriebswirtschaftliche Beraterin (Kreis Göppingen)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-215
Mobil 0162 4212061
Fax 0711 1657-864
margitta.burkhardt--at--hwk-stuttgart.de

Clemens-Frobeen

Clemens Frobeen

Betriebswirtschaftlicher Berater (Kreis Ludwigsburg)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-269
Mobil 0152 22807552
clemens.frobeen--at--hwk-stuttgart.de

Gabriele-Hanisch

Gabriele Hanisch

Betriebswirtschaftliche Beraterin (Landkreis Rems-Murr)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-216
Mobil 0172 7223206
Fax 0711 1657-864
gabriele.hanisch--at--hwk-stuttgart.de

Johannes-Klemann

Johannes Klemann

Betriebswirtschaftlicher Berater (Kreis Esslingen)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-270
Mobil 0162 4208403
Fax 0711 1657-864
johannes.klemann--at--hwk-stuttgart.de

Stefan-Maier

Stefan Maier

Betriebswirtschaftlicher Berater (Kreis Böblingen)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-275
Mobil 0162 4209461
Fax 0711 1657-864
stefan.maier--at--hwk-stuttgart.de

Christian-Sieger

Christian Sieger

Betriebswirtschaftlicher Berater (Stadtkreis Stuttgart)

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-247
Mobil 0162 4212192
Fax 0711 1657 864
christian.sieger--at--hwk-stuttgart.de