So gelingt Mitarbeitermotivation
HWK

Personalserie: So gelingt Mitarbeitermotivation

Wie sich Betriebe als "gute" Arbeitgeber positionieren und warum ein positives Image auch gute Bewerber anzieht, zeigen wir in Teil 12 unserer Serie.

Vom „Dienst nach Vorschrift“ zu motivierten Mitarbeitern

Wie sollte ich als Arbeitgeber sein, damit meine Mitarbeiter gerne bei mir arbeiten? Diese Frage sollten Handwerksbetriebe sich als erstes stellen, wenn es um das Thema Mitarbeitermotivation geht. Denn nur wer mit Freude und Zufriedenheit bei der Arbeit ist, bringt auch gute Leistung.

Rahmenbedingungen

„Einige grundsätzliche Bedingungen sind unerlässlich für Mitarbeiter, die gerne zur Arbeit kommen“, weiß Personalberaterin Nicola Meilwes. Dazu gehöre eine faire Entlohnung ebenso wie die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeitlösungen , damit die Mitarbeiter Beruf und Privates bestmöglich aufeinander abstimmen können.

„Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Tätigkeit an sich“, fährt die Personalberaterin fort. Führungskräfte sollten sich daher Gedanken machen, wie die einzelnen Stellen der Mitarbeiter interessant und abwechslungsreich gestaltet werden können, um Demotivation und Langeweile zu vermeiden.

Unternehmenskultur

Die Unternehmenskultur ist das, wofür der Arbeitgeber steht. „Deshalb ist es wichtig, dass Unternehmer Werte definieren, die ihnen wichtig sind und die auch für ihre Mitarbeiter gelten“, so die Expertin. Dadurch entstehe eine Arbeitsatmosphäre des Miteinanders, welche entscheidend durch die Unternehmenswerte gesteuert werde. „Wertschätzung leben ist hierbei das Stichwort“.

Chefs können ihren Mitarbeitern zum Beispiel mit kleinen Aufmerksamkeiten wie kostenlosem Mineralwasser oder Kaffee zeigen, dass sie wichtig sind und geschätzt werden. „Ehrungen zu Betriebszugehörigkeitsjubiläen sind eine weitere gute Möglichkeit, um den Mitarbeitern Wertschätzung zu zeigen“, empfiehlt Nicola Meilwes.

So gelingt Mitarbeitermotivation
HWK

Führung

Auch im alltäglichen Verhalten könne der Chef dazu beitragen, dass die Mitarbeiter gerne für ihn arbeiten. „Die Stärken der Mitarbeiter nutzen und Verantwortung sowie Freiräume geben, sind vielversprechende Ansätze“, rät die Personalberaterin. Das motiviere und führe dazu, dass die Kollegen über sich hinauswachsen. „Anerkennung und Lob sind wichtig und spornen die Mitarbeiter an, es beim nächsten Mal mindestens genauso gut zu machen“.

Wird Kritik geäußert sei es dann besonders wichtig, diese konstruktiv zu formulieren, denn nur mit konkreten Verbesserungsvorschlägen habe der Mitarbeiter eine Chance, sich weiterzuentwickeln. Nicht nur die kleinen Momente auf der Baustelle oder in der Werkstatt sind wichtig, auch Zeit für regelmäßige Gespräche unter vier Augen muss sein. Nur so weiß die Führungskraft, was seine Mitarbeiter antreibt, und kann darauf reagieren.

„Gleichzeitig ist es auch für die Mitarbeiter sehr wichtig vom Chef auf dem Laufenden gehalten zu werden“, ergänzt Nicola Meilwes. Auf diese Weise identifizieren sich die Mitarbeiter mehr mit dem Unternehmen, fühlen sich miteinbezogen und sind zufriedener. Zusätzlich ist es wichtig, den Mitarbeitern eine langfristige Perspektive im Unternehmen aufzuzeigen. Diese kann sehr facettenreich aussehen, eine kontinuierliche Personalentwicklung spielt ebenso eine Rolle, wie ein sicherer Arbeitsplatz.

Gehaltsextras

„Der Arbeitgeber kann neben dem Gehalt auch alternative Anreize gewähren, die steuer- und sozialversicherungsrechtlich begünstigt sind“, weiß die Personalberaterin. So könne einmal jährlich eine Erholungsbeihilfe gewährt werden.

Ebenso sind auch steuerfreie Sachbezüge wie Tankgutscheine, Gutscheine für Fitnesscenter oder Eintrittskarten fürs Theater wertschätzende Extraleistungen für Mitarbeiter. Zuschüsse zu Kita-Gebühren der Kinder oder zur Pflege von Angehörigen seien ebenso möglich wie die Finanzierung von Fortbildungsmaßnahmen.

Auch Aufmerksamkeiten für persönliche Anlässe wie Geburtstage, bestandene Prüfungen oder Hochzeiten kommen bei Mitarbeitern gut an und sorgen für mehr Motivation bei der Arbeit. 

Fünf Fragen zu steuerfreien Gehaltsextras

Expertin Andrea Schmid-Förster vom Bund der Steuerzahler Baden-Württemberg e.V. beantwortet folgende Fragen:

  • Welchen Nutzen hat der Arbeitgeber von lohnsteuerfreien Zuwendungen?
  • Gibt es Zuwendungen zur Gesundheitsförderung?
  • Welche sozialversicherungsfreien Zuwendungen gibt es und wie profitiert der Arbeitgeber davon?
  • Stichwort "Förderung von Familien": Gibt es spezielle Zuwendungen für Arbeitnehmer mit Kindern?
  • Die Digitalisierung ist heute in aller Munde. Gibt es auch hier geeignete Zuwendungen?

Online-Plattform zum Thema Personal

Auf dem Informations- und Wissensportal des baden-württembergischen Handwerks erhalten Sie Informationen, Tipps und Leitfäden rund um das Thema Personal.

Im Rahmen der Personaloffensive Handwerk 2025 dient die Online-Plattform als Unterstützung für Handwerksbetriebe bei allen wichtigen Personalfragen:

www.personal.handwerk2025.de

Handwerk 2025

Nicola-Meilwes

Nicola Meilwes

Personalberaterin

Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Tel. 0711 1657-315
Fax 0711 1657-867
nicola.meilwes--at--hwk-stuttgart.de